Universität Wien FIND

240503 PR Medizin und Gesundheit auf den Philippinen (P1) (2019W)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Anwesenheitspflicht in der ersten Einheit!

Moodle; Do 05.12. 13:15-16:30 Seminarraum A, NIG 4. Stock

An/Abmeldung

Details

max. 15 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Die LV kann nur gemeinsam mit dem Methodenseminar besucht werden!

Donnerstag 17.10. 13:15 - 16:30 Seminarraum A, NIG 4. Stock
Donnerstag 31.10. 13:15 - 16:30 Seminarraum A, NIG 4. Stock
Donnerstag 14.11. 13:15 - 16:30 Seminarraum A, NIG 4. Stock
Donnerstag 12.12. 13:15 - 16:30 Sitzungs-/Prüfungszimmer, NIG 4. Stock

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Das Feldpraktikum kann nur in Verbindung mit dem Methodenseminar gleichen Titels absolviert werden. Feldpraktikum und Methodenseminar dienen dem Erwerb und der Erprobung forschungspraktischer Fertigkeiten im Bereich der empirischen Sozialforschung. Insbesondere wird die Entwicklung und Durchführung eines auf ethnographischer Feldforschung beruhenden Forschungsprojekts in einem außereuropäischen Lokalkontext geübt.

Inhaltlich setzen wir uns mit sozialen Phänomenen und Praktiken auseinander, wie sie sich auf den Philippinen im Bereich von Medizin, Gesundheit, Körper, Care und Hygiene manifestieren. Innerhalb dieses breiten thematischen Rahmens erarbeiten die Studierenden je nach eigenen Interessen individuell oder in Gruppen ihr eigenes Forschungsprojekt; exemplarische Forschungsthemen stellt der LV-Leiter auf Basis seiner eigenen Forschungen vor. Nach einer thematischen Einführung durch den LV-Leiters und unter dessen Anleitung entwickeln die Studierenden ein Forschungskonzept, erheben ethnographische Daten, werten diese aus und stellen die Forschungsergebnisse in Form eines Abschlussberichts dar. Zentraler Bestandteil des Feldpraktikums ist ein Feldaufenthalt auf den Philippinen, der zwischen 4. und 30. Jänner 2020 stattfinden wird. Englisch ist eine der Amtssprachen auf den Philippinen; entsprechende Englischkenntnisse werden für die empirischen Erhebungen im Feld vorausgesetzt.

Die Kosten des Feldaufenthalts betragen (ohne Verpflegung und nach bisherigen Erfahrungen) etwa EUR 1.600. 40% dieser Kosten werden von der Universität Wien in Form eines Unterstützungsbeitrages refundiert.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

o Anwesenheit und aktive Teilnahme, Feldaufenthalt auf den Philippinen
o Präsentation von Zwischenergebnissen (10 Punkte)
o Feldtagebuch (10 Punkte)
o Datensammlung (30 Punkte
o Abschlussbericht (50 Punkte)

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Für alle Teilleistungen sind insgesamt 100 Punkte zu erreichen.

Beurteilungsschlüssel:
91 - 100 Punkte = 1 (sehr gut)
81 - 90 Punkte = 2 (gut)
71 - 80 Punkte = 3 (befriedigend)
61 - 70 Punkte = 4 (genügend)
00 - 60 Punkte = 5 (nicht genügend)

Die Lehrveranstaltungsleitung kann Studierende zu einem notenrelevanten Gespräch über erbrachte Teilleistungen einladen.
Plagiierte und erschlichene Teilleistungen führen zur Nichtbewertung der Lehrveranstaltung (Eintragung eines 'X' im Sammelzeugnis). Ab WS 2019 kommt die Plagiatssoftware (‘Turnitin') bei prüfungsimmanenten Lehrveranstaltungen zum Einsatz.

Prüfungsstoff

Literatur

Wird in der Lehrveranstaltung bekannt gegeben.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Di 26.11.2019 08:08