Universität Wien FIND

Auf Grund der COVID-19 Pandemie kann es bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen auch kurzfristig zu Änderungen kommen. Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails.

Lesen Sie bitte die Informationen auf https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

240504 SE Methodologische Vorbereitung des Feldpraktikums (P1) (2021S)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung
DIGITAL

Anwesenheitspflicht in der ersten Einheit!

Die Lehrveranstaltungsleitung kann Studierende zu einem notenrelevanten Gespräch über erbrachte Teilleistungen einladen.
Plagiierte oder erschlichene Teilleistungen führen zur Nichtbewertung der Lehrveranstaltung (Eintragung eines 'X' im Sammelzeugnis). Es kommt die Plagiatssoftware (‘Turnitin') zum Einsatz.

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 20 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Die LV startet digital und wird, wenn es die Covid-Bestimmungen wieder zulassen, auf Vor-Ort bzw. hybrid umgestellt.
Informationen zu den Räumlichkeiten erfolgen rechtzeitig.

Mittwoch 03.03. 13:15 - 16:30 Digital
Mittwoch 17.03. 13:15 - 16:30 Digital
Mittwoch 05.05. 13:15 - 16:30 Digital
Mittwoch 19.05. 13:15 - 16:30 Digital
Mittwoch 02.06. 13:15 - 16:30 Digital
Mittwoch 16.06. 13:15 - 16:30 Digital
Mittwoch 30.06. 13:15 - 16:30 Digital

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Das Seminar, an dem auch Personen teilnehmen können, die das Vorbereitungsseminar im Wintersemester 2020 nicht besucht haben, dient der Vor- und Nachbereitung des Feldpraktikums „Ethnographie der Sierra Norte des Puebla, Mexiko“ (11.4.-30.4.). Da eine Reise nach Mexiko aufgrund der aktuellen Covid-19-Situation nicht stattfinden kann, muss die Feldforschung in adaptierter Form in Wien bzw. an den Aufenthaltsorten der Studierenden stattfinden. Wie das aussehen könnte, wird im ersten Teil des Seminars erarbeitet in dem darüber hinaus das Forschungsdesign (weiter)entwickelt wird. Im zweiten Teil erfolgt die Auswertung der im Feld erhobenen Daten. Besondere Beachtung findet die Auseinandersetzung mit post- und dekolonialer Kritik an anthropologischer Forschung. Angestrebt wird daher eine Herangehensweise, die auf Respekt und Anerkennung der Menschen bei und mit denen geforscht wird, beruht. Datenerhebung wie auch Datenauswertung und die Verschriftlichung der Ergebnisse sollten diesen Anforderungen entsprechen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Erstellung eines Konzepts
Führen eines Feldtagebuchs
Auswertung und Analyse der Daten

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Erstellung eines Konzepts (30%)
Führen eines Feldtagebuchs (20%)
Auswertung und Analyse der Daten (50%)
In der Beurteilung wird besonderes Augenmerk darauf gelegt, inwiefern eine an dekolonialen Prinzipien orientierte Zugangsweise gelingt.

Prüfungsstoff

siehe oben

Literatur

Abu-Lughod, Lila. Gegen Kultur Schreiben. In: Lenz, Ilse und Andrea Germer (Hrsg.). Wechselnde Blicke. Frauenforschung in internationaler Perspektive. Opladen: Leske+Budrich, pp. 14-46.
Anonymous. 2012. Chicana Feminist Epistemology: Past, Present, and Future. In: Harvard Educational Review 82 (4): 511-512.
Atkinson, Paul. 2015. For Ethnography. Los Angeles, Calif. [u.a.]: SAGE.
Behar, Ruth. 2003. Ethnography and the book that was lost. In: Ethnography 4(1): 15–39.
Berg, Charles und Marianne Milmeister. 20112. Im Dialog mit den Daten das eigene Erzählen der Geschichte finden: Über die Kodierverfahren der Grounded-Theory-Methodologie. In: Mey, Günter und Katja Mruck (Hrsg.). Grounded Theory Reader. Wiesbaden : VS Verlag für Sozialwissenschaften / Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden, pp. 303-332.
Bernard, H. Russel. 20115. Research Methods in Anthropology. Qualitative and Quantitative Approaches. Lanham et al.: Altamira Press.
Breidenstein, Georg, Stefan Hirschauer, Herbert Kalthoff und Boris Nieswand. 20152 [2013]. Ethnografie. Die Praxis der Feldforschung. Konstanz, München: UVK.
Breuer, Franz, Günter Mey und Katja Mruck. 20112. Subjektivität und Selbst-/Reflexivität in der Grounded-Theory-Methodologie. In: Mey, Günter und Katja Mruck (Hrsg.). Grounded Theory Reader. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften / Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden, pp. 427-448.
Calderón, Dolores, Dolores Delgado Bernal, Lindsay Pérez Huber, María C. Malagón, and Verónica Nell Vélez. 2012. A Chicana Feminist Epistemology Revisited: Cultivating Ideas a Generation Later. In: Harvard Educational Review 82 (4): 513-539.
Cannella, Gaile S. and Kathryn D. Manuelito. 2008. Feminisms From Unthought Locations: Indigenous Worldviews, Marginalized Feminisms, and Revisioning an Anticolonial Social Science. In: Denzin, Norman K., Yvonna S. Lincoln, and Linda Tuhiwai Smith (eds.). Handbook of Critical and Indigenous Methodologies. Los Angeles: Sage, pp. 45-59.
Charmaz, Kathy C. 20112. Den Standpunkt verändern: Methoden der konstruktivistischen Grounded Theory. In: Mey, Günter und Katja Mruck (Hrsg.). Grounded Theory Reader. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften / Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden, pp. 180-205.
Chilisa, Bagele. 2012. Indigenous Research Methodologies. Los Angeles et al.: Sage.
Clarke, Adele. 2014. Feminism, Grounded Theory, and Situational Analysis Revisited. Sharlene Nagy Hesse-Biber In: Handbook of Feminist Research: Theory and Praxis. Thousand Oaks: SAGE.
Davids, Tine. 2014. Trying to be a Vulnerable Observer: Matters of Agency, Solidarity and Hospitality in Feminist Ethnography. In: Women's Studies International Forum 43: 50-58.
Delgado Bernal, Dolores. 1998. Using a Chicana Feminist Epistemology in Educational Research. In: Harvard Educational Review 68 (4): 555-582.
Delgado Bernal, Dolores, Rebeca Burciaga, and Judith Flores Carmona. 2012. Chicana/Latina Testimonios: Mapping the Methodological, Pedagogical, and Political. In: Equity & Excellence in Education 45 (3): 363-372.
Ellis, Carolyn, Tony E. Adams and Arthur P. Bochner. 2010. Autoethnography: An Overview. In: Forum: Qualitative Social Research 12 (1): keine Seitenangaben. FQS http://www.qualitative-research.net/
Ellis, Carolyn, Tony E. Adams and Arthur P. Bochner. 2010. Autoethnografie. In: Mey, Günter und Katja Mruck (Hg.). Handbuch Qualitative Forschung in der Psychologie. Wiesbaden: VS Verlag/Springer, pp. 345-357.
Hammersley, Martyn and Paul Atkinson. 1995 [1983]. Ethnography. Principles in Practice. London and New York: Routledge.
Haraway, Donna. 1988. Situated Knowledges: The Science Question in Feminism and the Privilege of Partial Perspective. In: Feminist Studies 14 (3): 575-599.
Kusenbach, Margarethe. 2003. Street Phenomenology. The Go-Along as Ethnographic Research Tool. In: Ethnography 4(3): 455-485.
Mertens, Donna M., Fiona Cram, and Bagele Chilisa (eds.). 2013. Indigenous Pathways into Social Research. Voices of a New G

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Do 10.06.2021 16:09