Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

260048 VO Einführung in die konforme Feldtheorie (2016W)

2.50 ECTS (2.00 SWS), SPL 26 - Physik

Details

Sprachen: Deutsch, Englisch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Donnerstag 06.10. 09:30 - 11:00 Josef-Stefan-Hörsaal, Boltzmanngasse 5, 3. Stk., 1090 Wien
Donnerstag 13.10. 09:30 - 11:00 Josef-Stefan-Hörsaal, Boltzmanngasse 5, 3. Stk., 1090 Wien
Donnerstag 20.10. 09:30 - 11:00 Josef-Stefan-Hörsaal, Boltzmanngasse 5, 3. Stk., 1090 Wien
Donnerstag 27.10. 09:30 - 11:00 Josef-Stefan-Hörsaal, Boltzmanngasse 5, 3. Stk., 1090 Wien
Donnerstag 03.11. 09:30 - 11:00 Josef-Stefan-Hörsaal, Boltzmanngasse 5, 3. Stk., 1090 Wien
Donnerstag 10.11. 09:30 - 11:00 Josef-Stefan-Hörsaal, Boltzmanngasse 5, 3. Stk., 1090 Wien
Donnerstag 17.11. 09:30 - 11:00 Josef-Stefan-Hörsaal, Boltzmanngasse 5, 3. Stk., 1090 Wien
Donnerstag 24.11. 09:30 - 11:00 Josef-Stefan-Hörsaal, Boltzmanngasse 5, 3. Stk., 1090 Wien
Donnerstag 01.12. 09:30 - 11:00 Josef-Stefan-Hörsaal, Boltzmanngasse 5, 3. Stk., 1090 Wien
Donnerstag 15.12. 09:30 - 11:00 Josef-Stefan-Hörsaal, Boltzmanngasse 5, 3. Stk., 1090 Wien
Donnerstag 12.01. 09:30 - 11:00 Josef-Stefan-Hörsaal, Boltzmanngasse 5, 3. Stk., 1090 Wien
Donnerstag 19.01. 09:30 - 11:00 Josef-Stefan-Hörsaal, Boltzmanngasse 5, 3. Stk., 1090 Wien
Donnerstag 26.01. 09:30 - 11:00 Josef-Stefan-Hörsaal, Boltzmanngasse 5, 3. Stk., 1090 Wien

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Konforme Feldtheorien, also Feldtheorien mit einer Invarianz unter winkelerhaltenden Transformationen, treten z.B. in der Stringtheorie und bei der Beschreibung von Systemen am Phasenübergang auf.

Die Vorlesung gibt eine Einführung in konforme Quantenfeldtheorien in beliebigen Dimensionen mit einem Schwerpunkt auf dem zweidimensionalen Fall, der zum einen wegen vieler expliziter Resultate besonders interessant ist, und der zum anderen für die Weltflächenbeschreibung eines Strings in der Stringtheorie eine prominente Rolle spielt.

Voraussichtliche Gliederung:
1. Einleitung: Warum beschäftigen wir uns mit konformen Feldtheorien?
2. Konforme Transformationen
3. Freie masselose Felder
4. Allgemeine Eigenschaften von konformen Feldtheorien
5. Korrelationsfunktionen
6. Operatoralgebra und konformer Bootstrap
7. Zweidimensionale konforme Feldtheorien
8. Minimale Modelle
9. Modulare Invarianz und Entropie schwarzer Löcher

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Klausur (ohne Hilfsmittel)

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Bei mindestens 50% der Punkte ist die Klausur erfolgreich bestanden.

Prüfungsstoff

Gesamter Vorlesungsinhalt

Literatur

A. Belavin, A. Polyakov, A. Zamolodchikov, Infinite conformal symmetry in two-dimensional quantum field theory, Nuclear Physics B241 (1984) 333-380
R. Blumenhagen, E. Plauschinn, Introduction to Conformal Field Theory - with applications to String Theory, Springer 2009
P. Di Francesco, P. Matthieu, D. Sénéchal, Conformal field theory, Springer 1997
P. Ginsparg, Applied conformal field theory, Les Houches Summer School 1988, hep-th/9108028
M. Henkel, Conformal invariance and critical phenomena, Springer 1999
K.-H. Rehren, Konforme Quantenfeldtheorie, Vorlesungsskript, ein pdf-File ist auf Rehrens Homepage erhältlich
S. Rychkov, EPFL Lectures on Conformal Field Theory in D>=3 dimensions, arXiv:1601.05000
M. Schottenloher, A mathematical introduction to conformal field theory, Lecture Notes in Physics, Springer 1997

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

MF 5, MaG 16

Letzte Änderung: Mo 03.04.2017 09:10