Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

260074 SE Der pädagogische Einsatz des Computers im Physikunterricht (2016W)

Ausgehend von Forschungsbefunden und eigenen Fallstudien sowie mediendidaktischen und lernpsychologischen Grundlagen werden ausgewählte Beispiele und deren Potenzial für den lernwirksamen Unterrichtseinsatz erarbeitet. Im Besonderen werden Themen aus der Mechanik, Elektrizitätslehre und Optik behandelt. Der Computer kommt dabei als Werkzeug zur Erfassung und Auswertung von Daten sowie zur Modellbildung und Simulation zum Einsatz.

2.00 ECTS (1.00 SWS), SPL 26 - Physik
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 15 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Montag 10.10. 18:30 - 20:00 Kurt-Gödel-Hörsaal, Boltzmanngasse 5, EG, 1090 Wien (Vorbesprechung)
Montag 24.10. 18:30 - 20:00 Kurt-Gödel-Hörsaal, Boltzmanngasse 5, EG, 1090 Wien
Montag 14.11. 18:30 - 20:00 Kurt-Gödel-Hörsaal, Boltzmanngasse 5, EG, 1090 Wien
Montag 28.11. 18:30 - 20:00 Kurt-Gödel-Hörsaal, Boltzmanngasse 5, EG, 1090 Wien
Montag 12.12. 18:30 - 20:00 Kurt-Gödel-Hörsaal, Boltzmanngasse 5, EG, 1090 Wien
Montag 09.01. 18:30 - 20:00 Kurt-Gödel-Hörsaal, Boltzmanngasse 5, EG, 1090 Wien
Montag 23.01. 18:30 - 20:00 Kurt-Gödel-Hörsaal, Boltzmanngasse 5, EG, 1090 Wien

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Aktuelle Forschungsbefunde zum Lehren und Lernen mit digitalen Medien im Physikunterricht und Ergebnisse eigener Fallstudien
Lernpsychologische und mediendidaktische Grundlagen und Überblick über das pädagogische Potenzial digitaler Medien für den Physikunterricht
Von der Datensammlung zur Modellbildung - Bespiele aus der Mechanik und der Elektrizitätslehre
Virtuelle Experimente am Computer erweitern die Möglichkeiten des Realexperiments
Forschendes Lernen mit dem Computer
Individualisierung und Differenzierung mit digitalen Medien im Physikunterricht

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Abschlussarbeit und aktive Mitarbeit in der Präsenzveranstaltung und im Diskussionsforum

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Studierende setzen sich mit Forschungsbefunden sowie mediendidaktischen Grundlagen zum Lehren und Lernen mit digitalen Medien im Physikunterricht auseinander.
Studierende erarbeiten fachdidaktisch begründete Einsatzmöglichkeiten digitaler Medien für den Unterricht.
Studierende begründen den Medieneinsatz im fachdidaktischen Kontext und wissen, wie sie Unterricht mit dem Computer organisieren können.
Studierende kennen Möglichkeiten für Individualisierung und Differenzierung mit digitalen Medien im Physikunterricht und können Schülerinnen und Schüler beim Lernen mit digitalen Medien anleiten.
Studierende reflektieren das pädagogische Potenzial digitaler Medien und wissen, bei welchen physikalischen Inhalten ein lernwirksamer Einsatz erwartet werden kann.

Prüfungsstoff

Kurze Impulsvorträge und gemeinsame Erarbeitung von Aufgaben und Bespielen in der Präsenzveranstaltung,
Begleitende eLearning - Plattform für das kooperative und kollaborative Arbeiten der Studierenden

Literatur

Wird in der Lehrveranstaltung bekannt gegeben.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

LA-Ph233, LA-Ph71 fW

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:40