Universität Wien FIND

260123 PUE Nanotechnologie: Konzepte, Methoden, Materialien (2019W)

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 26 - Physik
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Die Vorbesprechung findet in der ersten Einheit der Vorlesung am Montag 07.10. 11:00 im Ludwig-Boltzmann-Hörsaal statt. Die Anweseheit bei der Vorbesprechung ist unbedingt notwendig um tatsächlich an den Übungen teil zu nehmen.

Freitag 25.10. 10:15 - 11:45 Kurt-Gödel-Hörsaal, Boltzmanngasse 5, EG, 1090 Wien
Freitag 08.11. 10:15 - 11:45 Kurt-Gödel-Hörsaal, Boltzmanngasse 5, EG, 1090 Wien
Freitag 15.11. 10:15 - 11:45 Kurt-Gödel-Hörsaal, Boltzmanngasse 5, EG, 1090 Wien
Freitag 22.11. 10:15 - 11:45 Kurt-Gödel-Hörsaal, Boltzmanngasse 5, EG, 1090 Wien
Freitag 29.11. 10:15 - 11:45 Kurt-Gödel-Hörsaal, Boltzmanngasse 5, EG, 1090 Wien
Freitag 06.12. 10:15 - 11:45 Kurt-Gödel-Hörsaal, Boltzmanngasse 5, EG, 1090 Wien
Freitag 13.12. 10:15 - 11:45 Kurt-Gödel-Hörsaal, Boltzmanngasse 5, EG, 1090 Wien
Freitag 10.01. 10:15 - 11:45 Kurt-Gödel-Hörsaal, Boltzmanngasse 5, EG, 1090 Wien
Freitag 17.01. 10:15 - 11:45 Kurt-Gödel-Hörsaal, Boltzmanngasse 5, EG, 1090 Wien
Freitag 24.01. 10:15 - 11:45 Kurt-Gödel-Hörsaal, Boltzmanngasse 5, EG, 1090 Wien

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die Studierenden sollen ihr Wissen aus der VO auf konkrete Aufgaben anwenden. So wird der Stoff vertieft und die Studierenden sind besser auf die aus vergleichbaren Aufgaben bestehende Modulprüfung vorbereitet. In der Mitte und am Ende des Semesters werden unverbindliche Übungstests abgehalten. Diese werden ausschließlich aus vorangegenagen Beispielen bestehen und dienen zur Einschätzung der eigenen Fähigkeiten unter realistischen Prüfungsbedinungen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Aufgaben werden in der Vorwoche auf Moodle bereit gestellt. Die Studierenden bereiten dann die Lösungen vor. Die Kreuzerliste kann bis 1 Stunde vor den Übungen gekreuzt werden. In den Übungen werden die verschiedenen Lösungswege von vom Übugsleiter bestimmten Studierenden vorgestellt und miteinander verglichen. Sollte ein Studierender abwesed sein und auch nicht seine Lösungen per email an den Übungsleiter geschickt haben verfallen die Kreuzerl für diese Einheit. Für gekreutze aber nicht vorbereitete Beispiele werden 5 Kreuzerl als Strafe abgezogen. Die unverbindlichen Übungstest werden korrigiert und beurteilt, aber nicht für die Endnote gewertet.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Alle nach dem 31.10 gemeldeten Studierenden werde beurteilt.
Die minimalen Anforderungen für eine positive Gesammtbeurteilung sind:
Anwesenheit (max 2 Einheiten verpasst)
Lösungen für mindestens 50% der Beispiele

Der Beurteilugsschlüssel für die Kreuzerliste ist
x>=80% 1
x>=70% 2
x>=60% 3
x>=50% 4
x < 50% 5

Die engültige Note kann durch hervoragende Tafelpräsetationen und aktive Mitarbeit in knappen Fällen verbessert werden.
Die unverbindlichen Übungstests haben keinen Einfluss auf die Note der PUE.

Die Note der PUE hat keinen Einfluss auf die Modulprüfung. Der Leistungsnachweis für das Modul (VO + PUE) wird alleine durch die Modulprüfung erbracht.

Prüfungsstoff

Übungsbeispiele zu Themen aus der Vorlesung

Literatur

siehe Vorlesung

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

WPF 5, MF 2, MF 4, UF MA PHYS 01a, UF MA PHYS 01b

Letzte Änderung: Mi 09.10.2019 15:09