Universität Wien FIND

260208 VO Vertiefungsmodul Physik der Kondensierten Materie (2008S)

Grundlagen der Kristallographie für Physiker

2.50 ECTS (2.00 SWS), SPL 26 - Physik

Vorbesprechung 6.3.2008 11:00 Uhr pünktl.,
SR Materialphysik, Strudlhofgasse 4, 3.Stk. 1090 Wien.

Erstmals in der Woche v. 10.-17.3.2008, nach Übereinkunft.

Details

Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine

Zur Zeit sind keine Termine bekannt.

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die Vorlesung bringt eine systematische Einführung in die Grundkonzepte der dreidimensionalen Kristallographie, ausgehend von elementaren Konzepten der Algebra, Zahlentheorie und Gruppentheorie. Folgende Themen werden behandelt: Gittertheorie und Z-Module, Reduktionstheorie, reziprokes Gitter und Millerindizes, Symmetrien, stereographische Projektion, Punktgruppen, Laue-Gruppen und Raumgruppen. Am Ende sollen moderne Erweiterungen der klassischen Kristallographie (Quasikristalle, Kryptosymmetrien, Kristallographie in mehr als 3 Dimensionen) wenigstens kurz angesprochen werden. Die Vorlesung ist insbesonders als Ergänzung zur Festkörperphysik-Vorlesung gedacht, wo aufgrund der Fülle des Stoffes das Thema Kristallographie nur sehr oberflächlich behandelt werden kann.
An Matehmatik-Vorkenntnissen sollten die Hörer ein wenig lineare Algebra mitbringen, der übrige benötigte Formalismus (z.B. Gruppentheorie) wird im Zuge der Vorlesung eingeführt.

Art der Leistungskontrolle: Mündliche Prüfung

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Verständnis wichtiger Konzepte der Kristallographie, speziell in Hinblick auf Anwendungen in der Festkörper- und Materialphysik.

Prüfungsstoff

Entsprechend dem Typus der Lehrveranstaltung.

Literatur

Wird bei der Vorbesprechung vereinbart.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

PD250;LA-Ph212(3)

Letzte Änderung: Fr 31.08.2018 08:55