Universität Wien FIND

Kehren Sie für das Sommersemester 2022 nach Wien zurück. Wir planen Lehre überwiegend vor Ort, um den persönlichen Austausch zu fördern. Digitale und gemischte Lehrveranstaltungen haben wir für Sie in u:find gekennzeichnet.

Es kann COVID-19-bedingt kurzfristig zu Änderungen kommen (z.B. einzelne Termine digital). Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails.

Lesen Sie bitte die Informationen auf https://studieren.univie.ac.at/info.

270002 UE+PR Chemisches Grundpraktikum II (2009S)

Methoden orientiertes Praktikum aus Analytischer und Organischer Chemie

10.00 ECTS (10.00 SWS), SPL 27 - Chemie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Blocklehrveranstaltung (23. April - 22. Juni 2009)

Anmeldung (online): 23. Februar - 08. März 2009 via GPII-Homepage
http://orgchem.univie.ac.at/studium-lehre/chemisches-grundpraktikum-ii/

Vorbesprechung: Do 23.04.2009, 14:00 - 16:00 HS II. (Teilnahme verpflichtend!)
(weitere Informationen siehe GPII Homepage)

Details


Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Teil A (Analytische Chemie, ca. 2 Wochen): Analytische Grundoperationen zur Ausführung qualitativer und quantitativer Analysen werden an konkreten Anwendungsbeispielen geübt: Diese umfassen Experimente aus den Gebieten der Elektrogravimetrie, Photometrie, Komplexometrie, potentiometrische u. komplexometrische Titrationen, chromatographische Trennoperationen.
Teil B (Organische Chemie, ca. 4 Wochen): Typische Organisch-Präparative Arbeitsmethoden werden anhand der Synthese verschiedener Präparate geübt und protokolliert. Dies umfasst unter anderem: Ansatzberechnungen, Apparteaufbau, Reaktionsdurchführungen, Trennungs- und Reinigungsoperationen (Extraktion, Fällungsreaktion, Filtrationstechnik, Umkristallisation, Destillation, Säulenchromatographie) sowie Reinheitsbestimmungen (Schmelzpunkt, Brechungsindex, NMR, etc.)
Praktikumsbegleitend und in eigenen Vorträgen werden (aufbauend auf die im Chemischen Grundpraktikum I erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten) weitere Sicherheitsmaßnahmen für die Laborarbeit vermittelt. Diese betreffen insbesondere Laborausstattung und -hygiene, sicheres Aufbewahren und Transportieren, Explosionsgefahren und deren Vermeidung, Umgang mit Handfeuerlöschern, krebserzeugende Stoffe, tiefkalte Medien, Ultraschall, Druckgasflaschen, Vakuum, Atemschutz, Sicherheitsmaßnahmen gegen elektrische Gefahren, Ergonomie.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Kenntnisse im praktischen Umgang mit Chemikalien, Messgeräten und chemischen Apparaturen werden vertieft und Anwendungen in der präparativen Chemie intensiviert. Zudem werden breite Aspekte der Laborsicherheit vermittelt.

Prüfungsstoff

Literatur

Analytische Chemie( M. Otto, Wiley-VCH), Organikum (Wiley-VCH)
Skriptum (wird online zur verfügung gestellt)

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Fr 31.08.2018 08:55