Universität Wien FIND

270014 VO Lebensmitteltechnologische Grundverfahren (2018W)

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 27 - Chemie

An/Abmeldung

Details

max. 50 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine

Donnerstag 10:30-12:00
BOKU, Muthgasse 18, 2. Etage, Seminarraum 02/28


Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

- Gründe und Ziele der Lebensmittelverarbeitung, Grundprinzipien und Definitionen
- Konzept der Grundoperationen und Grundprozesse in der Lebensmitteltechnik
- Technologisch relevante Materialeigenschaften pflanzlicher und tierischer Rohmaterialien
- thermische, mechanische, chemische und biotechnische Verfahren der Verarbeitung
- verfahrenstechnische Grundlagen, apparative Umsetzung sowie stoffliche Veränderungen
- Verarbeitungsverfahren aus Sicht der Produktentwicklung und Qualitätssicherung

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Beurteilung: mündlich

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Ziel ist die Vermittlung von Gesetzmäßigkeiten und Prinzipien der Prozessgestaltung bei der Veredelung biotischer Ausgangsstoffe zu verbrauchergerechten Lebensmitteln sowie der Vermeidung unerwünschter Veränderungen während ihrer Herstellung und Lagerung. Nach erfolgreicher Absolvierung der Lehrveranstaltung sind die Studierenden mit den Grundzügen und Zusammenhängen der Lebensmittelverarbeitung vertraut. Sie kennen sowohl die wesentlichen technologischen Prozesse als auch die dabei auftretenden prozessbedingten stofflichen Veränderungen.

Prüfungsstoff

siehe Inhalt und Mindestanforderungen

Literatur

downloadbare Materialien und Vorlesungsfolien jeweils zur Einzelveranstaltung auf der Moodle-Plattform

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

LC-2, LCH II-2, LA-CH, LMC-A2, LMC A3

Letzte Änderung: Do 05.09.2019 12:27