Universität Wien FIND

Auf Grund der COVID-19 Pandemie kann es bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen auch kurzfristig zu Änderungen kommen. Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails.

Lesen Sie bitte die Informationen auf https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

270042 UE Biologisch-chemisches Praktikum, Teil B (2019W)

5.00 ECTS (5.00 SWS), SPL 27 - Chemie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Zusammenfassung

1 Kravchuk , Moodle
2 Kravchuk , Moodle

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").
An/Abmeldeinformationen sind bei der jeweiligen Gruppe verfügbar.

Gruppen

Gruppe 1

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch
Lernplattform: Moodle

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Die Vorbesprechung findet am 08.10.2019, 15:00 Uhr im Hörsaal I statt!
Wichtig: die Anwesenheit bei der Vorbesprechung ist für alle Teilnehmenden am Praktikum verpflichtend. Wer zur Vorbesprechung nicht erscheint, wird vom Praktikum abgemeldet!

Kurs: 25.11.2019-12.12.2019; 12 Tage, Mo. - Fr. 12:00 - 18:00 Uhr; Übungssaal I, Inst. f. Organische Chemie, Währingerstraße 38.

Prüfung (Gruppe 1 und Gruppe 2): 31.01.2020, 14.00 - 16.00 Uhr, Hörsaal I

Weitere Infos unter:
http://www.univie.ac.at/biologischechemie1/praktikum/

Dienstag 08.10. 15:00 - 16:00 Carl Auer v. Welsbach-Hörsaal Chemie Boltzmanngasse 1 HP
Carl Auer v. Welsbach-Hörsaal Chemie Boltzmanngasse 1 HP
(Vorbesprechung)
Montag 25.11. 12:00 - 13:00 Kleiner Hörsaal 3 Chemie Boltzmanngasse 1 HP
Freitag 29.11. 12:00 - 13:00 Kleiner Hörsaal 3 Chemie Boltzmanngasse 1 HP
Freitag 06.12. 12:00 - 13:00 Kleiner Hörsaal 3 Chemie Boltzmanngasse 1 HP

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Durchführung von Isolation, Reindarstellung , sowie Untersuchung charakteristischer Eigenschaften von Naturstoffen und deren anlytischer Bestimmung anhand eines konkreten Beispiels.
Herstellung organischer Verbindungen unter Zuhilfenahme von Enzymen, und ihre Charakterisierung.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Die StudentInnen sind befähigt grundliegende Methoden, wie sie in der modernen Naturstoffchemie angewandt werden, sebständig durchzuführen.
Die StudentInnen erlernen Arbeitstechniken im Einsatz von Enzymen in der organischen Synthese.
Die StudentInnen werden eingeführt und erwerben grundlegende Fähigkeiten in: der Festphasensynthese von Biopolymeren; Enzymassays und deren Datenanalyse; Proteinmodifikation/Markierung sowie der Auftrennung/Analyse/Visualisierung der Produkte.

Gruppe 2

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch
Lernplattform: Moodle

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Die Vorbesprechung findet am 08.10.2019, 15:00 Uhr im Hörsaal I statt!
Wichtig: die Anwesenheit bei der Vorbesprechung ist für alle Teilnehmenden am Praktikum verpflichtend. Wer zur Vorbesprechung nicht erscheint, wird vom Praktikum abgemeldet!

Kurs: 07.01.2020-22.01.2020; 12 Tage, Mo. - Fr. 12:00 - 18:00 Uhr; Übungssaal I, Inst. f. Organische Chemie, Währingerstraße 38.

Prüfung (Gruppe 1 und Gruppe 2): 31.01.2020, 14.00 - 16.00 Uhr, Hörsaal I

Weitere Infos unter:
http://www.univie.ac.at/biologischechemie1/praktikum/

Dienstag 08.10. 15:00 - 16:00 Carl Auer v. Welsbach-Hörsaal Chemie Boltzmanngasse 1 HP (Vorbesprechung)
Dienstag 07.01. 13:30 - 15:00 Seminarraum 3 Organische Chemie 1OG Boltzmanngasse 1
Montag 13.01. 12:00 - 13:00 Kleiner Hörsaal 3 Chemie Boltzmanngasse 1 HP
Freitag 17.01. 12:00 - 13:00 Kleiner Hörsaal 3 Chemie Boltzmanngasse 1 HP

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Durchführung von Isolation, Reindarstellung , sowie Untersuchung charakteristischer Eigenschaften von Naturstoffen und deren anlytischer Bestimmung anhand eines konkreten Beispiels.

Herstellung organischer Verbindungen unter Zuhilfenahme von Enzymen, und ihre Charakterisierung.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Die StudentInnen sind befähigt grundliegende Methoden, wie sie in der modernen Naturstoffchemie angewandt werden, sebständig durchzuführen.

Die StudentInnen erlernen Arbeitstechniken im Einsatz von Enzymen in der organischen Synthese.

Die StudentInnen werden eingeführt und erwerben grundlegende Fähigkeiten in: der Festphasensynthese von Biopolymeren; Enzymassays und deren Datenanalyse; Proteinmodifikation/Markierung sowie der Auftrennung/Analyse/Visualisierung der Produkte.

Information

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Praktische Durchführung, Protokoll, Zwischenprüfungen, schriftliche Teilleistung.

Prüfungsstoff

Literatur


Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

BA CH 17b

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:21