Universität Wien FIND

270222 UE Praktikum - Spezielle Synthesechemie (2018W)

10.00 ECTS (10.00 SWS), SPL 27 - Chemie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Details

max. 8 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine

Okt./Nov.


Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Typische Organisch-Präparative Arbeitsmethoden werden anhand der Synthese verschiedener Präparate geübt und protokolliert. Dies umfasst unter anderem: Ansatzberechnungen, Apparateaufbau, Reaktionsdurchführungen, Trennungs- und Reinigungsoperationen (Extraktion, Fällungsreaktion, Filtrationstechnik, Umkristallisation, Destillation, Säulenchromatographie) sowie Reinheitsbestimmungen (Schmelzpunkt, Brechungsindex, NMR, etc.). Der organisch-chemische Background zu den einzelnen Praktikumsbeispielen wird in kurzen Seminaren erarbeitet bzw. vertieft. Darüber hinaus werden einige komplexere (mehrstufige) Synthesen erörtert und durchgeführt. Die wichtigsten Aspekte der Laborsicherheit werden erörtert.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Es besteht Anwesenheitspflicht zu allen Terminen.

Die detaillierten Beurteilungskriterien sind ab Anfang September auf der Praktikums-Hompage zu finden.
-------------------------------------------------------------------------
http://orgchem.univie.ac.at/teaching/speziellesynthesechemie/
-------------------------------------------------------------------------

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Die StudentInnen sind befähigt, organisch-synthetische Operationen zur Herstellung von chemisch/biologisch relevanten Verbindungen durchzuführen. Sie beherrschen den Umgang mit komplexen Apparaturen und Reagenzien und sind so in der Lage, organisch-chemische Werkzeuge auch für biologisch-chemische Fragestellungen anzufertigen.

Prüfungsstoff

Laborpraktikum
Seminare zum chemischen Background der Praktikumsbeispiele
Seminar zur Laborsicherheit

Literatur

Skriptum
Downloads

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

CHE I-1

Letzte Änderung: Mi 20.03.2019 15:28