Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

290062 VO Einführung in die Boden- und Vegetationsgeographie für Lehramtsstudierende (2013W)

1.50 ECTS (1.00 SWS), SPL 29 - Geographie

An/Abmeldung

Details

Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Mittwoch 02.10. 09:45 - 11:15 Hörsaal III NIG Erdgeschoß
Mittwoch 09.10. 09:45 - 11:15 Hörsaal III NIG Erdgeschoß
Mittwoch 16.10. 09:45 - 11:15 Hörsaal III NIG Erdgeschoß
Mittwoch 23.10. 09:45 - 11:15 Hörsaal III NIG Erdgeschoß
Mittwoch 30.10. 09:45 - 11:15 Hörsaal III NIG Erdgeschoß
Mittwoch 06.11. 09:45 - 11:15 Hörsaal III NIG Erdgeschoß
Mittwoch 13.11. 09:45 - 11:15 Hörsaal III NIG Erdgeschoß
Mittwoch 20.11. 09:45 - 11:15 Hörsaal III NIG Erdgeschoß
Mittwoch 27.11. 09:45 - 11:15 Hörsaal III NIG Erdgeschoß
Mittwoch 04.12. 09:45 - 11:15 Hörsaal III NIG Erdgeschoß

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Am Beginn der Lehrveranstaltung kommt es zur Begriffsbestimmung grundlegender Begriffe wie Landschaft, Ökologie, Naturraum usw. Danach werden verschiedene wissenschaftstheoretische Forschungsansätze der Landschaftsökologie dargelegt und diskutiert. In den folgenden Einheiten wird näher auf die am Standort wirksamen Faktoren, die für die Erfassung des Prozessgeschehens notwendig sind eingegangen. Folgende landschaftsöko0logische Partialkomplexe und deren Steuerungsfunktionen werden besprochen:
Geologische Komponenten
Physiogeographische Faktoren wie Relief, Lage, Massenumlagerungen etc.
Bodenfaktoren
Klimatische Faktoren wie Strahlung, Wärme, Niederschlag etc.
Biotische Faktoren wie Stoffkreisläufe, Sukzessionen etc.
Beispiele von landschaftsökologisch wirksamen Projekten.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Die Leistungskontrolle erfolgt über eine schriftliche Prüfung (1.Termin am Ende des lfd.Semesters, 2.Termin am Beginn des nächsten Semesters etc.)

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Ziel dieser Vorlesung ist es, Studierenden Fähigkeiten zu vermitteln um Zusammenhänge zwischen sämtlichen analytisch gewonnenen landschaftsökologischen Faktoren, besonders jene zwischen abiotischen und biotischen Faktoren, besser zu verstehen. Erst dann ist es möglich Rückschlüsse auf das Naturraumpotential und die Belastbarkeit von Ökosystemen zu ziehen.

Prüfungsstoff

Die Lehrinhalte werden in Form einer Vorlesung vermittelt, unterstützt durch PowerPoint, Bildern und Overhead Folien.

Im darauf folgenden Sommersemester wird der theoretische Stoff durch eine praktische Übung im Gelände (¿Übungen zur Landschaftsökologie¿) ergänzt.

Literatur

Leser, Hartmut (1997): Landschaftsökologie-Ansatz, Modelle, Methodik, Anwendung.
4.Auflage, Ulmer Verlag, Stuttgart.

Finke, Lothar (1986) : Landschaftsökologie, Westermann Verlag

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

(L1-a2)

Letzte Änderung: Di 17.12.2019 16:59