Universität Wien
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

290128 VO Photogrammetrische Datenerfassung (2023W)

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 29 - Geographie

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Montag 02.10. 08:00 - 09:30 Seminarraum Geographie NIG 5.OG C0528
Montag 09.10. 08:00 - 09:30 Seminarraum Geographie NIG 5.OG C0528
Montag 16.10. 08:00 - 09:30 Seminarraum Geographie NIG 5.OG C0528
Montag 23.10. 08:00 - 09:30 Seminarraum Geographie NIG 5.OG C0528
Montag 30.10. 08:00 - 09:30 Seminarraum Geographie NIG 5.OG C0528
Montag 06.11. 08:00 - 09:30 Seminarraum Geographie NIG 5.OG C0528
Montag 13.11. 08:00 - 09:30 Seminarraum Geographie NIG 5.OG C0528
Montag 20.11. 08:00 - 09:30 Seminarraum Geographie NIG 5.OG C0528
Montag 27.11. 08:00 - 09:30 Seminarraum Geographie NIG 5.OG C0528
Montag 04.12. 08:00 - 09:30 Seminarraum Geographie NIG 5.OG C0528
Montag 11.12. 08:00 - 09:30 Seminarraum Geographie NIG 5.OG C0528
Montag 08.01. 08:00 - 09:30 Seminarraum Geographie NIG 5.OG C0528
Montag 15.01. 08:00 - 09:30 Seminarraum Geographie NIG 5.OG C0528
Montag 22.01. 08:00 - 09:30 Seminarraum Geographie NIG 5.OG C0528
Montag 29.01. 08:00 - 09:30 Seminarraum Geographie NIG 5.OG C0528

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Photogrammetrie ist eine der wichtigsten Erfassungsmethoden für dreidimensionale Geodaten.
Das Ziel der Lehrveranstaltung besteht in der Vermittlung der Grundlagen sowie eines detaillierten Überblicks über moderne Auswerteverfahren der Photogrammetrie.
Voraussetzung dafür ist ein Verständnis von grundlegenden geometrischen, mathematischen und optischen Aspekten. Dazu zählen die Kenntnis der wesentlichen Eigenschaften eines digitalen Messbilds, des photogrammetrischen Normalfalls und Orientierungsverfahren von einzelnen Luftbildern sowie Bildverbänden mittels Aerotriangulation.
Die Funktionsweise und Eigenschaften von bildgebenden Sensoren und aktuelle Datenerfassungsmethoden wie digitale Luftbildaufnahme und Airborne Laserscanning werden besprochen. Wieso haben sich UAVs („Drohnen“) als alternative Aufnahmeplattform in letzter Zeit etabliert und wann bietet sich deren Einsatz an?
Weitere wesentliche Themen behandeln die Flugplanung und die Erstellung von Produkten aus photogrammetrischen Daten wie Orthophotos und digitale Höhenmodelle.
Ergänzt wird die Lehrveranstaltung durch reale Anwendungsbeispiele der photogrammetrischen Daten aus der Praxis.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Mündliche Prüfung, 20-25 Minuten
Keine HIlfsmittel erlaubt
Anmeldung zur Prüfung über u:space verpflichtend!
Details zur Prüfung auf Moodle

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Nach Absolvierung der Lehrveranstaltung sollen die Studierenden in der Lage sein, die Stärken und Schwächen der verschiedenen Erfassungsmethoden sowie der abgeleiteten Produkte zu beurteilen. Projekte für photogrammetrische Datenerfassung sollen geplant und die erforderlichen Grundlagen für reale Anwendungen richtig interpretiert werden können.

Prüfungsstoff

Prüfungsstoff ist der gesamte besprochene Lehrinhalt. Sämtliche relevanten Unterlagen werden auf Moodle bereitgestellt.

Literatur

Kraus, K.: Photogrammetrie Band 1 (de Gruyter) und 2 (Dümmler)
Heipke, C.: Photogrammetrie und Fernerkundung, Springer
Sandau, R: Digitale Luftbildkamera, Wichmann
Albertz, J: Einführung in die Fernerkundung, WBG

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

(MK1-W1-NPI)

Letzte Änderung: Mo 15.01.2024 15:06