Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

290138 SE SE Human-/Regionalgeo: Räumliche Mobilitätsprozesse in ausgewählten peripheren Gebieten Österre (2009S)

Determinanten, Formen, Konsequenzen

6.00 ECTS (3.00 SWS), SPL 29 - Geographie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

DO 10.00-13.00 Ort: Seminarraum Geographie NIG 5.OG C0528
Vorbesprechung: 05.03.2009, DO 12.00-13.00

Details

Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine

Zur Zeit sind keine Termine bekannt.

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Nachdem sich in Österreich etwa seit Beginn der 1990er Jahre die Debatte über Entwicklungen und Probleme der räumlichen Mobilität hauptsächlich auf internationale Migrationsvorgänge und Integrationsprobleme von Ausländern konzentriert hatte, sind in den letzten Jahren wieder verstärkt aktuelle Trends im Binnenwanderungsgeschehen ins Blickfeld sowohl der einschlägigen Wissenschaften als auch der Massenmedien geraten. Auf besonderes Interesse stoßen neuerdings die aktuellen Mobilitätsvorgänge in peripheren Regionen, insbesondere die Frage, inwieweit auch in Österreich Binnenwanderungsvorgänge älterer Menschen Impulsgeber für strukturschwache Regionen sein können. Vor diesem Hintergrund sollen die Determinanten, Umfang, räumlichen Muster und Konsequenzen der räumlichen Mobilitätsvorgänge in ausgewählten peripheren Regionen Österreichs analysiert werden.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Präsentation und Abgabe einer schriftlichen Seminararbeit

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Analyse der Determinanten, des Umfangs, des räumlichen Musters und der Konsequenzen der räumlichen Mobilitätsvorgänge in ausgewählten peripheren Regionen Österreichs

Prüfungsstoff

Teilnehmerreferate und Diskussion

Literatur


Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

(MG-S4-SE) (Lb4, Lb-zSE) (Lb4, Lb-zSE) (Ld-zSE) (Td-S2-IV.i) (Tef-W-B1)

Letzte Änderung: Fr 31.08.2018 08:56