Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle. ACHTUNG: Lehrveranstaltungen, bei denen zumindest eine Einheit vor Ort stattfindet, werden in u:find momentan mit "vor Ort" gekennzeichnet.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

300010 UE Spezielle Techniken in der Elektronenmikroskopie und Ultrastrukturforschung (2020S)

10.00 ECTS (6.00 SWS), SPL 30 - Biologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first serve").

Details

max. 8 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Vorbesprechung: DI., 03.03.2020, 13:00 Uhr Konferenzraum Zoologie; Beginn des Kurses am Mo., 23. 03. 2020, um 8:15 Uhr im Konferenzraum der Zoologie, UZA1, mit der 1. einführenden Vorlesung. Laborarbeit beginnt um 9 Uhr c.t. in der Core Facility für Cell Imaging und Ultrastrukturforschung (Elektronenmikroskopie-Lab), Ebene 1, EM-Lab. Der Kurs dauert 2 Wochen im Block ab 23.03.2020 - 03.04.2020, Vorlesung zum Kurs von 8:15 -9 Uhr im Konferenzraum Zoologie vor allem in der 1. und 2. Woche, Praktikum jeweils von 9 - 16 Uhr. Nach der 2. Woche kann nachgearbeitet werden, an Elektronenmikroskopen, oder Computern, Protokolle und Abschlussvorträge werden vorbereitet. In dieser Woche besteht keine Anwesenheitspflicht, während die ersten beiden Wochen sehr kompakt in der praktischen Arbeit sind, daher weitgehend anwesenheitspflichtig.

Freitag 14.08. 09:00 - 10:30 Seminarraum 3, UZA 1, Biozentrum Althanstraße 14, Z2.027 1.OG
Montag 17.08. 08:15 - 09:00 Seminarraum 3, UZA 1, Biozentrum Althanstraße 14, Z2.027 1.OG
Dienstag 18.08. 08:15 - 09:00 Seminarraum 3, UZA 1, Biozentrum Althanstraße 14, Z2.027 1.OG
Mittwoch 19.08. 08:15 - 09:00 Seminarraum 3, UZA 1, Biozentrum Althanstraße 14, Z2.027 1.OG
Donnerstag 20.08. 08:15 - 09:00 Seminarraum 3, UZA 1, Biozentrum Althanstraße 14, Z2.027 1.OG
Freitag 21.08. 08:15 - 09:00 Seminarraum 3, UZA 1, Biozentrum Althanstraße 14, Z2.027 1.OG
Montag 24.08. 08:15 - 09:00 Seminarraum 3, UZA 1, Biozentrum Althanstraße 14, Z2.027 1.OG
Dienstag 25.08. 08:15 - 09:00 Seminarraum 3, UZA 1, Biozentrum Althanstraße 14, Z2.027 1.OG
Mittwoch 26.08. 08:15 - 09:00 Seminarraum 3, UZA 1, Biozentrum Althanstraße 14, Z2.027 1.OG
Donnerstag 27.08. 08:15 - 09:00 Seminarraum 3, UZA 1, Biozentrum Althanstraße 14, Z2.027 1.OG
Freitag 28.08. 08:15 - 09:00 Seminarraum 3, UZA 1, Biozentrum Althanstraße 14, Z2.027 1.OG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Der Schwerpunkt dieses Elektronenmikroskpie-Praktikums liegt auf dem Nachweis von Schwermetallen und anderen chemischen Elementen in Tieren- und Pflanzen- Zellen mit Hilfe der energiedispersiven Röntgenstrahl- Mikroanalyse (EDX). Weiters wird in folgende Techniken eingeführt: Energieverlustspektroskopie (EELS), Bearbeitung ultradünner unkontrastierter Schnitte, Auswertung von Semi-Dünnschnitten am TEM und REM. Die Untersuchungen erfolgen u.a. an dem Filter-Transmissionselektronenmikroskop Zeiss EM 902 und Zeiss Libra 120, sowie an den digitalen Rasterelektronenmikroskopen Philips XL-30 und JEOL JSM IT300. Präparationsmethoden Gefriertrocknung und Kohlebedampfung, Schnitt-Herstellung am Ultramikrotom und Kontrastierung von Ultradünnschnitten auf Netzchen für TEM.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Präsentation eines im Rahmen des Praktikums bearbeiteten Projekts über Schwermetallbelastung bei Tieren und Pflanzen, sowie Verständnis und Kenntnis spezieller Raster- und Transmissionselektronenmikroskopischer Methoden und von Kryotechniken zur Probenpräparation.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Beteiligung Vorlesung 25%, Mitarbeit an Labor- bzw. Mikroskop-Arbeit 25%, Gruppen-Protokoll 25%, Vortrag im Abschluss-Seminar 25%

Prüfungsstoff

Die Ergebnisse der Untersuchungen werden diskutiert und die fortgeschrittenen Techniken der Elektronenmikroskopie erörtert, wie EELS, ESI, Kontrast- Tuning, ESEM, EDX, BSE, Dot-Mapping, semidünn und ultradünn schneiden am Ultramikrotom, advanced SEM and TEM. Das Verständnis all dessen wird in Form eines Gruppenprotokolls und in Form eines Abschluss-Vortrags von den Studierenden wiedergegeben.

Literatur

Wird im Praktikum bekannt gegeben

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

WZB, UF MA BU 04, MZO 2, MEC-9 , MBO 7

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:21