Universität Wien FIND

300015 VO Einführung in die Hydrologie und Fließgewässerökologie (2017W)

2.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 30 - Biologie

Details

Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Freitag 06.10. 10:15 - 11:00 Übungsraum 6
Montag 09.10. 09:15 - 10:00 Übungsraum 6
Freitag 13.10. 10:15 - 11:00 Übungsraum 6
Montag 16.10. 09:15 - 10:00 Übungsraum 6
Freitag 20.10. 10:15 - 11:00 Übungsraum 6
Montag 23.10. 09:15 - 10:00 Übungsraum 6
Freitag 27.10. 10:15 - 11:00 Übungsraum 6
Montag 30.10. 09:15 - 10:00 Übungsraum 6
Freitag 03.11. 10:15 - 11:00 Übungsraum 6
Montag 06.11. 09:15 - 10:00 Übungsraum 6
Freitag 10.11. 10:15 - 11:00 Übungsraum 6
Montag 13.11. 09:15 - 10:00 Übungsraum 6
Freitag 17.11. 10:15 - 11:00 Übungsraum 6
Montag 20.11. 09:15 - 10:00 Übungsraum 6
Freitag 24.11. 10:15 - 11:00 Übungsraum 6
Montag 27.11. 09:15 - 10:00 Übungsraum 6
Freitag 01.12. 10:15 - 11:00 Übungsraum 6
Montag 04.12. 09:15 - 10:00 Übungsraum 6
Montag 11.12. 09:15 - 10:00 Übungsraum 6
Freitag 15.12. 10:15 - 11:00 Übungsraum 6
Montag 08.01. 09:15 - 10:00 Übungsraum 6
Freitag 12.01. 10:15 - 11:00 Übungsraum 6
Montag 15.01. 09:15 - 10:00 Übungsraum 6
Freitag 19.01. 10:15 - 11:00 Übungsraum 6
Montag 22.01. 09:15 - 10:00 Übungsraum 6
Montag 29.01. 09:15 - 10:00 Übungsraum 6

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die Vorlesung behandelt die grundlegenden Konzepte und Prinzipien der Hydrologie, wobei immer wieder Exkurse in die fließgewässerökologische Praxis und Anwendungsbeispiele die Theorie auflockern (z.B. Strömungs- und Durchflußmessung, Ermittlung hydraulischer Streßparameter, organismische Drift, Sedimenttransport u.v.m). Weitere Schwerpunkte befassen sich mit den Details des globalen Wasserkreislaufs unter Erschließung meteorologischer Grundlagen. Schließlich vermittelt die Vorlesung einen Überblick über die Gerätetechnik und über gängige Berechnugsverfahren anhand von Fallbeispielen.
Verpflichtend für die TeilnehmerInnen der Übungen zur Vorlesung "Einführung in die Hydrologie und Fließgewässerökologie".

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Einstündige schriftliche Prüfung am Semesterende, weitere Prüfungstermine nach Übereinkunft.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Die Studierenden sind vertraut mit den Prinzipien der Hydrologie und Meßtechnik und kennen die wesentlichsten Berechnungsmethoden. Ferner haben die TeilnehmerInnen einen Einblick in die Details des globalen Wasserkreislaufs erhalten und kennen die grundlegenden meteorologischen Hintergründe.

Prüfungsstoff

Vorlesung mit Gerätedemonstrationen; Berechnung von Fallbeispielen. Weiterführende Literatur wird vorgestellt und pdfs werden ausgemailt.

Literatur

S.L.Dingman: Fluvial Hydrology. W.H. Freeman & Company, New York.
J.D. Allan: Stream Ecology. Chapman & Hall, London.
N.D. Gordon, T.A. McMahon, B.L. Finlayson: Stream Hydrology. J. Wiley & Sons, Chichester.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

MZO W-2, MEC-9, WZB, UF MA BU 01, UF MA BU 04, B-WZB

Letzte Änderung: Sa 22.10.2022 00:29