Universität Wien FIND

Auf Grund der COVID-19 Pandemie kann es bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen auch kurzfristig zu Änderungen kommen. Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails. Bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen gilt Anmeldepflicht, vor Ort gelten FFP2-Pflicht und 2,5G.

Lesen Sie bitte die Informationen auf studieren.univie.ac.at/info.

300101 UE Bestimmungsübungen heimischer Tiere (2015S)

Einführung in die Funktionsmorphologie, Systematik und Diversität heimischer Tiergruppen

5.00 ECTS (4.00 SWS), SPL 30 - Biologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 180 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine

Vorbesprechung am 02.03.2015 um 16.00 Uhr im HS 1, UZA 1 mit Anmeldung und Kurseinteilung.
Die persönliche Anwesenheit oder Vertretung ist erforderlich !!! Es erfolgt die Zuteilung zu den vier Parallelkursen DI, MI, DO, FR
Kurszeiten DI-FR 13.00-17.00 Uhr ÜR 4, UZA 1, Biozentrum Althanstraße 14, 1090 Wien
Kursbeginn: DI 03.03.2014


Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

In wöchentlichen Kursen werden die wichtigsten Gruppen einheimischer Tiere (Vertebraten, Mollusken, Insekten und Spinnentiere) präsentiert und danach mit entsprechender Literatur bestimmt. Jeder Kurs besteht aus einer Vorlesung, die eine Einführung in die Morphologie und Systematik bietet, dem praktischen Bestimmungsteil und einer abschließenden Schlussbesprechung des präsentierten Materials. Inhalt der Lehrveranstaltung ist es, systematische und taxonomische Grundkenntnisse der wichtigsten Vertreter der heimischen Fauna zu erlangen und das Bestimmen für heimischen Tieren zu üben.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

3 Zwischenprüfungen und schriftliche Abschlussprüfung (Terminologie, Bau und Systematik der bearbeiteten Tiergruppen, Bestimmung ausgewählter Beispiele).
Endnote ergibt sich als Summe aller erbrachten Leistungen. positive absolvierung ab 57% der Punkte.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Ziel der Lehrveranstaltung ist es, wichtige heimische Tiergruppen (Fische, Amphibien+Reptilien, Säuger + Vögel, Insektenordnungen, Geradflügler, Wanzen+ Zikaden, Käfer, Schmetterlinge, Hautflügler, Fliegen, Insektenlarven, Spinnentiere, Schnecken + Muscheln) anhand typischer Vertreter kennen zu lernen und mit Hilfe von Bestimmungsliteratur zu determinieren (entweder nur bis zur übergeordneten systematischen Einheit, etwa Familie, oder bis zur Art). Zugleich werden auch funktionsmorphologische Eigenschaften der Tiergruppen behandelt, sowie Hinweise auf die Artendiversität der jeweiligen Tiergruppen gegeben.

Prüfungsstoff

Einführende Vorlesung über die Systematik, Morphologie und Bestimmungskriterien des jeweiligen Kursmaterials, anschließend etwa 3-stündige Möglichkeit, das ausgeteilte Material anhand von Bestimmungsliteratur selbst zu bestimmen, Nachbesprechung als Zusammenfassung der taxonomisch wichtigen Merkmale des Kursmaterials und Demonstration.

Literatur

SCHAEFER M., 2010: BROHMER, Fauna von Deutschland. 23. Auflg., Quelle & Meyer, 809 pp. ISBN 978-3-494-01472-2 oder neuere Auflagen werden verwendet.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

B-BOE 4, B-BZO 7, B-BPB 8, B-BAN 9, B-BMG 11, B-BMB 10, B-BPF 8

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:43