Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle. ACHTUNG: Lehrveranstaltungen, bei denen zumindest eine Einheit vor Ort stattfindet, werden in u:find momentan mit "vor Ort" gekennzeichnet.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

300311 VO Bioinformatik für die Analyse mikrobieller Genome, Metagenome und Metatranskriptome (2016W)

4.00 ECTS (3.00 SWS), SPL 30 - Biologie

Details

Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dienstag 04.10. 10:00 - 12:30 Hörsaal 2 UZA 1 Biozentrum 2.249 1.OG
Dienstag 11.10. 10:00 - 12:30 Hörsaal 2 UZA 1 Biozentrum 2.249 1.OG
Dienstag 18.10. 10:00 - 12:30 Hörsaal 2 UZA 1 Biozentrum 2.249 1.OG
Dienstag 25.10. 10:00 - 12:30 Hörsaal 2 UZA 1 Biozentrum 2.249 1.OG
Dienstag 08.11. 10:00 - 12:30 Hörsaal 2 UZA 1 Biozentrum 2.249 1.OG
Dienstag 15.11. 10:00 - 12:30 Hörsaal 2 UZA 1 Biozentrum 2.249 1.OG
Dienstag 22.11. 10:00 - 12:30 Hörsaal 2 UZA 1 Biozentrum 2.249 1.OG
Dienstag 29.11. 10:00 - 12:30 Hörsaal 2 UZA 1 Biozentrum 2.249 1.OG
Dienstag 06.12. 10:00 - 12:30 Hörsaal 2 UZA 1 Biozentrum 2.249 1.OG
Dienstag 13.12. 10:00 - 12:30 Hörsaal 2 UZA 1 Biozentrum 2.249 1.OG
Dienstag 10.01. 10:00 - 12:30 Hörsaal 2 UZA 1 Biozentrum 2.249 1.OG
Dienstag 17.01. 10:00 - 12:30 Hörsaal 2 UZA 1 Biozentrum 2.249 1.OG
Dienstag 24.01. 10:00 - 12:30 Hörsaal 2 UZA 1 Biozentrum 2.249 1.OG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Diese Vorlesung gibt einen Überblick über Methoden der Bioinformatik zur Analyse mikrobieller Genome, Metagenome und Metatranskriptome. Es werden sowohl etablierte Methoden und Werkzeuge, z.B. zur Genvorhersage oder zur funktionellen und strukturellen Klassikation von Proteinen, als auch neu entwickelte Methoden, z.B. zur Funktionszuordnung durch genomische Assoziationen, erläutert und diskutiert. Praktische Übungen demonstrieren den Einsatz ausgewählter Bioinformatik-Programme für typische Problemstellungen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Schriftliche Abschlussklausur im Januar 2017.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Verstehen typischer Problemstellungen der mikrobiellen Genomik, Metagenomik und Metatranskriptomik. Anwendung bioinformatischer Methoden zur Lösung dieser Probleme und Interpretation der Ergebnisse im biologischen Kontext.

Prüfungsstoff

Vortrag und Erörterung/Diskussion von ausgewählten Themen. Unterrichtssprache Deutsch, mit englischsprachigen Materialien. Haus-Übungen.

Literatur

Wird in der Lehrveranstaltung in elektronischer Form bereitgestellt.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

BOE 9, BAN 6, BBO 8, BMG 10, BMB 10, BPB 11, BZO 11, B-BOE 9, B-BAN 9, B-BMG 11, B-BMB 10, B-BPB 12, B-BPF 8, B-BZO 11, UF BU 10

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:43