Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

300600 UE Methods of chemodiversity research (2016S)

Phytochemistry and secondary metabolism

5.00 ECTS (3.00 SWS), SPL 30 - Biologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 8 Teilnehmer*innen
Sprache: Englisch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Blockkurs vom 18.04.-22.04, ganztägig, in den Labors der Arbeitsgruppe 3. OG Rennweg.
Weitere Interessenten melden sich per Mail bis 10.03.2016

Freitag 04.03. 12:00 - 13:00 Übungsraum 2 (Fakultätszentrum für Biodiversität) Rennweg 1.OG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Analyse organspezifischer Akkumulation spezieller sekundärer Pflanzeninhaltsstoffe (z.B. Exkretstoffe, Wurzelinhaltsstoffe); Vorstellen und Anwenden ausgewählter Trennmethoden Isolierung und Strukturaufklärung; funktionelle Aspekte, Bedeutung der Stoffe in Systematik und Coevolution.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Protokoll: 80%, prakt. Arbeit 20%. Positive Note bei Erreichen von 51 %.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Kenntnis einschlägiger Analyse- und Interpretationsmethoden der Phytochemie; Erwerb von Fähigkeiten, erlernte Methoden für andere wissenschaftliche Fragestellungen einzusetzen.

Prüfungsstoff

Phytochemische Trenn- und Detektionsmethoden; Bioassays (funktionelle Aspekte); Interpretation der Daten in bezug auf Chemodiversitätsaspekte (Coevolution, Systematik)

Literatur

siehe Lernplattform

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

MEV W-6, MBO 5

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:44