Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

301180 UE Advanced genetics: C.elegans (2020S)

10.00 ECTS (6.00 SWS), SPL 30 - Biologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 12 Teilnehmer*innen
Sprache: Englisch

Lehrende

Termine

Vorbespr: 3.3.2020,14.00 Uhr, SR 5.Stock, Dr.Bohrgasse 9,1030 Wien.
BZB/ÜR, Dr.Bohrgasse 9/6.Stock, 1030 Wien.
Termin: 23.3. - 3.4.2020
Unter Mitwirkung:
Luisa Cochella
Alejandro Burga
Shamba Saha

Voraussetzungen und Zulassungskriterien:
1. Anwesenheit bei der Vorbesprechung
2. Masterstudierende in den Masterprogrammen A 066877 Genetik und Entwicklungbiologie und A066834 Molekulare Biologie werden vorrangig bei der Platzvergabe berücksichtigt
3. Die Absolvierung der Vorlesung 301557 Principles Genetics (WS) ist Voraussetzung.
4. Zusätzliche gilt für Studierende, die ihren Bachelor-Abschluss nicht im Bachelorprogramm Biologie an der Universität Wien in den Schwerpunkten BMG oder BMB gemacht haben: Externe Studierende, die prüfungsimmanente Lehrveranstaltungen (UE) als Auflagen bei der Studienzulassung erhalten haben, müssen diese vorab positiv absolvieren (nehmen sie eine Kopie des Zulassungsbescheides und ein aktuelles Transcript bei der Vorbesprechung mit).


Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

2-wöchiger praktischer Kurs für Fortgeschrittene im genetischen Modellorganismus C. elegans, der sich mit klassischer Vorwärts- und Rückwärtsgenetik sowie neueren Methoden der gezielten Genombearbeitung befasst. Themen:
- Einführung in C. elegans als experimentelles Modell
- Klassische Vorwärtsgenetik inkl. genetische Kartierung und Epistase
- Reverse Genetik (RNAi)
- Gezielte Genommanipulation durch homologe Rekombination
- Zelluläre Analyse durch Immunfluoreszenzmikroskopie
- Seminare zur aktuellen C. elegans-Forschung auf dem Campus des Vienna Biocenter

Ein grundlegendes Verständnis der Genetik ist für diesen Kurs unerlässlich. Es wird daher dringend empfohlen, folgende einführende Vorlesungsreihe zu absolvieren: 301557 VO Prinzipien in Genetik und Entwicklungsbiologie (WS).

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Die Beurteilung basiert auf folgenden Teilleistungen: Aktive Teilnahme am Kurs und Ausführung der Versuche sowie schriftliches Protokoll (~20 Seiten). Eine Abschlussprüfung findet nicht statt. Stattdessen betreuen Studenten jeweils eines der Kursexperimente.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Verpflichtende Anwesenheit (kurzfristiges Fehlen soweit mit den Experimenten vereinbar ist nur nach Rücksprache mit Kursleiter gestattet). Beurteilung der Teilleistungen: Mitarbeit: 16 Punkte (40%); Schriftliches Protokoll: 16 Punkte (40%); Betreuung von Kursexperiment: 8 Punkte (20%). Jede der Teilleistungen muss positiv sein.
Beurteilungsmaßstab:
36-40 Punkte : Sehr Gut (1)
31-35 Punkte: Gut (2)
26-30 Punkte: Befriedigend (3)
20-25 Punkte: Genügend (4)
<19 Punkte: Nicht Genügend (5)

Prüfungsstoff

Es findet keine Abschlussprüfung statt. Statt dessen wird die Betreuung jeweils eines der Kursexperimente durch zwei Studenten gemeinsam bewertet. Ausschlaggebend hier ist die erfolgreiche Orientierung der Studenten und die Zusammenfassund und Interpretation des jeweiligen Experiments. Das schriftliches Protokoll sollte die Zielstellung, Methodik und Resultate der jeweiligigen Experimente kurz beschreiben und die Ergebnisse erklären und diskutieren. Bei der Berwertung der Mitarbeit geht es um aktive Beteiligung bei Diskussionen im Zuge des Kurses und Durchführung der Experimente.

Literatur

Kurshandbuch. Dieses wird einige Wochen vor Kursbeginn an Teilnehmer verteilt. Themen werden des weiteren im Kurs an der Tafel behandelt.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

MGE I-2, MGE III-2, MMEI III, MMB W-2

Letzte Änderung: Fr 21.02.2020 13:29