Universität Wien FIND

320068 VO Spezielle Methoden der Pharmazeutischen Chemie 1 (2018W)

1.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 32 - Pharmazie

Beginn: 03.10.2018
Jeden Mittwoch 15.00-16.30 Uhr 2E459
für Diplomanden und Dissertanten im Fach Pharmazeutische Chemie/Synthese
Beginn: Mi, 5.10.2016, 15:00-16:30 im Seminarraum 2D 313

Prüfungstermine:
07.11.2018 14.00 Uhr 2E459
05.12.2018 14.00 Uhr 2E459
23.01.2019 14.00 Uhr 2E459

An/Abmeldung

Details


Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Vorstellung der in der modernen Arzneistoffsynthese gängigsten metallorganischen Verbindungen und komplexen Hydride

Hinweise zur überaus vielfältigen Nutzbarkeit dieser präparativ wertvollen Reagenzien in der Arzneistoffsynthese

Tips und Tricks zur praktischen Durchführung von Reaktionen mit metallorganischen Verbindungen und komplexen Hydriden: Detailierte Diskussion von Fallbeispielen

Spezielle Arbeitstechniken zum Trocknen der Lösungsmittel und Metallierungshilfsmittel

Methoden zur Gehaltsbestimmung von metallorganischen Verbindungen und komplexen Hydriden

Arbeiten mit metallorganischen Verbindungen in sehr kleinem oder sehr großem Maßstab

Sicherheitsaspekte beim Arbeiten mit metallorganischen Verbindungen

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

multiple choice test

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

50% der maximal erreichbare Punkte

Prüfungsstoff

In der Vorlesung vermittelte Inhalte

Literatur


Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

A400

Letzte Änderung: Do 07.11.2019 08:28