Universität Wien FIND

Auf Grund der COVID-19 Pandemie kann es bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen auch kurzfristig zu Änderungen kommen. Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails. Bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen gilt Anmeldepflicht, vor Ort gelten FFP2-Pflicht und 2,5G.

Lesen Sie bitte die Informationen auf studieren.univie.ac.at/info.

322020 PR PR Klinische Pharmazie und chemische Diagnostik - M11 (2020W)

(6 Kurse)

5.00 ECTS (5.00 SWS), SPL 32 - Pharmazie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Anmeldung in 2 Schritten:
1. U:Space 322020 (https://uspace.univie.ac.at/)
UND
2. Anmeldesystem Pharmazie (http://www.univie.ac.at/ulg-pqm/anmeldesystemPHARMAZIE/)

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine

Die Universitäten sind von den von der Bundesregierung neu erlassenen und ab 17.11.2020 0:00 geltenden Verordnung ausgenommen. Das Praktikum Klinische Pharmazie/Chemische Diagnostik wird daher unter strengen Hygiene- und Sicherheitsauflagen bis auf weiteres wie geplant abgehalten werden! Das Tragen einer FFP2 Maske ist Pflicht.
Bitte entnehmen Sie die aktuellen Sicherheits- und Hygienebestimmungen für Präsenzlehre auf studieren.univie.ac.at/info


Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die Student*innen quantifizieren diagnostisch interessante und klinisch relevante Laborparameter (Enzyme, Hormone, Stoffwechselprodukte, Spurenelemente, Lipide etc.) mittels neuer trockenchemischer und immunologischer Methoden (Schnelltests, Selbsttests, "point of care"-Geräten) aus verschiedenem biologischen Probenmaterial (Harn, Blut, Speichel). Es werden Vorteile und Nachteile der verschiedenen zum Teil in Apotheken erhältlichen Schnelltests erarbeitet und deren Grenzen diskutiert. Erhebung konstitutioneller und physiologischer Parameter, Interpretation klinisch pharmazeutischer Daten aus dem Austria Codex (Fallbeispiele)

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Lehrveranstaltung mit immanentem Prüfungscharakter. Für die Durchführung der Proben in allen Sektionen wird ein Grundwert angesetzt. Zusätzlich wird eine Leistungskontrolle mit Fragen durchgeführt, die Beantwortung fließt in die Mitarbeit ein. Wird eine Sektion z.B. durch Zuspätkommen teilweise nicht absolviert, wird ein Punkt abgezogen. Es besteht Anwesenheitspflicht!

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Die Studierenden können unter Anleitung labordiagnostische Parameter erheben und die Ergebnisse interpretieren. Sie kennen die Grundtechniken der Probenvorbereitung aus diversen biologischen Matrices (Blut, Urin etc.). Die Studierenden können Stärken und Grenzen labordiagnostischer Methoden sowie Faktoren, die das Ergebnis beeinflussen (Geschlecht, Alter etc.), benennen.

Prüfungsstoff

Erarbeitende Methoden in Form angeleiteter Übungsaufgaben

Literatur

Unterlagen werden in den Modulen zur Verfügung gestellt.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

A302, MA20

Letzte Änderung: Mi 18.11.2020 12:28