Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

340021 UE Übersetzen Geisteswissenschaften: Polnisch (2020S)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 34 - Translationswissenschaft
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Polnisch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Mittwoch 11.03. 17:00 - 18:30 Seminarraum 8 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Mittwoch 18.03. 17:00 - 18:30 Seminarraum 8 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Mittwoch 25.03. 17:00 - 18:30 Seminarraum 8 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Mittwoch 01.04. 17:00 - 18:30 Seminarraum 8 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Mittwoch 29.04. 17:00 - 18:30 Seminarraum 8 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Mittwoch 06.05. 17:00 - 18:30 Seminarraum 8 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Mittwoch 13.05. 17:00 - 18:30 Seminarraum 8 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Mittwoch 20.05. 17:00 - 18:30 Seminarraum 8 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Mittwoch 27.05. 17:00 - 18:30 Seminarraum 8 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Mittwoch 03.06. 17:00 - 18:30 Seminarraum 8 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Mittwoch 10.06. 17:00 - 18:30 Seminarraum 8 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Mittwoch 17.06. 17:00 - 18:30 Seminarraum 8 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Mittwoch 24.06. 17:00 - 18:30 Seminarraum 8 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Inhalte: Übersetzen deutscher und polnischer Fachtexte aus dem Bereich der Geisteswissenschaften im Rahmen eines vorgegebenen Übersetzungsauftrags. Vertiefung und Erweiterung des Fachwortschatzes und des Sachwissens sowie der Fachtextstilistik; Terminologiearbeit: Erarbeitung eigener Terminologiebestände, Arbeiten mit Paralleltexten, Recherche.
Methoden: Übersetzt werden zunächst populärwissenschaftliche Texte, danach fachspezifische Texte bis zu reinen wissenschaftlichen Texten.
Einzel- und Gruppenarbeit; Präsentation, Reflexion und Diskussion der Übersetzungen in der LV, gegenseitige Korrektur und Selbstreflexion der eigenen Arbeiten.
Ziele: Praxisorientierte Weiterentwicklung der Übersetzungsstrategien und der Recherchekompetenz. Richtiger Gebrauch der Fachtextsorten (Lexik, Syntax, Stil, Textstruktur), Professionalisierung des Umgangs mit Übersetzungsaufträgen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Die LV ist prüfungsimmanent: aktive Mitarbeit, Hausaufgaben, Präsentationen, Korrekturen und zwei schriftliche Leistungserhebungen, wobei die letzte Leistungserhebung positiv sein muss. Erlaubt sind elektronische und/oder Wörterbücher in Buchform.
Die aktive Mitarbeit ist ein Teil der Beurteilung.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Die letzte Leistungserhebung muss positiv sein.
Beurteilung: 20% Vorbereitung und Hausaufgaben, 20% erste Leistungskontrolle, 10% aktive Mitarbeit, 50% letzte Leistungskontrolle.

Prüfungsstoff

Die während des Semesters besprochenen Themen.

Literatur

Wird auf der Plattform angegeben.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:22