Universität Wien FIND

Jetzt impfen lassen für ein sicheres Miteinander im Herbst!

Um allen Angehörigen der Universität Wien einen guten und sicheren Semesterbeginn zu ermöglichen, gibt es von Samstag, 18. September, bis Montag, 20. September die Möglichkeit einer COVID-19-Impfung ohne Terminvereinbarung am Campus der Universität Wien. Details unter https://www.univie.ac.at/ueber-uns/weitere-informationen/coronavirus/.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

340053 UE Übersetzen Technik und Naturwissenschaften: Tschechisch (2018W)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 34 - Translationswissenschaft
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Tschechisch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Mittwoch 10.10. 15:00 - 16:30 Seminarraum 10 ZfT Philippovichgasse 11, 3.OG
Mittwoch 17.10. 15:00 - 16:30 Seminarraum 10 ZfT Philippovichgasse 11, 3.OG
Mittwoch 24.10. 15:00 - 16:30 Seminarraum 10 ZfT Philippovichgasse 11, 3.OG
Mittwoch 31.10. 15:00 - 16:30 Seminarraum 10 ZfT Philippovichgasse 11, 3.OG
Mittwoch 07.11. 15:00 - 16:30 Seminarraum 10 ZfT Philippovichgasse 11, 3.OG
Mittwoch 14.11. 15:00 - 16:30 Seminarraum 10 ZfT Philippovichgasse 11, 3.OG
Mittwoch 28.11. 15:00 - 16:30 Seminarraum 10 ZfT Philippovichgasse 11, 3.OG
Mittwoch 05.12. 15:00 - 16:30 Seminarraum 10 ZfT Philippovichgasse 11, 3.OG
Mittwoch 12.12. 15:00 - 16:30 Seminarraum 10 ZfT Philippovichgasse 11, 3.OG
Mittwoch 09.01. 15:00 - 16:30 Seminarraum 10 ZfT Philippovichgasse 11, 3.OG
Mittwoch 16.01. 15:00 - 16:30 Seminarraum 10 ZfT Philippovichgasse 11, 3.OG
Mittwoch 23.01. 15:00 - 16:30 Seminarraum 10 ZfT Philippovichgasse 11, 3.OG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Gemeinsames Übersetzen deutscher und tschechischer Fachtexte aus den Naturwissenschaften, Technik und Medizin, beginnend mit der Auftragsanalyse, dann folgt die Recherche und Terminologiearbeit bis hin zum Verfassen eines adäquaten Zieltextes. Arbeitsstrategien (wie kommuniziere ich mit dem Auftraggeber, wie schätze ich meinen Arbeitsaufwand ein) sowie Übersetzungsstrategien werden vermittelt.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Beurteilt wird die aktive Mitarbeit (50% der Endnote) sowie die zu Hause zu verfassenden Übersetzungen von der ersten Fassung angefangen bis hin zum fertigen Text (50%).

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Der Studierende sollte eigenständig einen Übersetzungsauftrag abwickeln können, inclusive Vorbereitung, Recherche im Internet, Verwendung von Wörterbüchern und Umgang mit dem Auftraggeber.

Prüfungsstoff

Beurteilt wird die Mitarbeit sowie die häuslichen Übersetzungsarbeiten.

Literatur

Wird in der LV bekanntgegeben.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:45