Universität Wien FIND

340098 UE Translatorische Basiskompetenz: Spanisch (2017W)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 34 - Translationswissenschaft
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Details

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Spanisch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Nach erfolgreicher Anmeldung im System ist die Anwesenheit für die KursteilnehmerIn in der 1. LV-Einheit erforderlich. Im Rahmen dieser Übung gibt es eine Anwesenheitsliste. Der Studierende darf höchstens 3 Mal von der LV abwesend sein.

Dienstag 10.10. 09:30 - 11:00 Medienlabor II ZfT Gymnasiumstraße 50 4.OG
Dienstag 17.10. 09:30 - 11:00 Medienlabor II ZfT Gymnasiumstraße 50 4.OG
Dienstag 24.10. 09:30 - 11:00 Medienlabor II ZfT Gymnasiumstraße 50 4.OG
Dienstag 31.10. 09:30 - 11:00 Medienlabor II ZfT Gymnasiumstraße 50 4.OG
Dienstag 07.11. 09:30 - 11:00 Medienlabor II ZfT Gymnasiumstraße 50 4.OG
Dienstag 14.11. 09:30 - 11:00 Medienlabor II ZfT Gymnasiumstraße 50 4.OG
Dienstag 28.11. 09:30 - 11:00 Medienlabor II ZfT Gymnasiumstraße 50 4.OG
Dienstag 05.12. 09:30 - 11:00 Medienlabor II ZfT Gymnasiumstraße 50 4.OG
Dienstag 12.12. 09:30 - 11:00 Medienlabor II ZfT Gymnasiumstraße 50 4.OG
Dienstag 09.01. 09:30 - 11:00 Medienlabor II ZfT Gymnasiumstraße 50 4.OG
Dienstag 16.01. 09:30 - 11:00 Medienlabor II ZfT Gymnasiumstraße 50 4.OG
Dienstag 23.01. 09:30 - 11:00 Medienlabor II ZfT Gymnasiumstraße 50 4.OG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Es wird anhand verschiedener Textsorten sowohl in deutscher als auch in spanischer Sprache gearbeitet. Die unterschiedlichen gesammelten Texte dienen als Grundlage für die Übung. Diese werden während des Semesters von der LV-Leiterin ausgehändigt bzw. zu gegebenem Zeitpunkt auf der e-learning Plattform, nach Anmeldung der jeweiligen Studierenden durch die Leiterin, abrufbar sein. Im Kurs wird aktive Mitarbeit verlangt, d. h. die Studierenden werden sowohl während der Lehrveranstaltungen als auch zu Hause zahlreiche Aufgaben zu erledigen haben.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Immanent. Vermittlung translatorischer Basiskompetenz durch kontrastive Textarbeit von einfachen bis mittelschweren Texten verschiedener Textsorten auf spanischer bzw. deutscher Sprache. Durch die Behandlung unterschiedlicher Themengebiete der spanischen und lateinamerikanischen Kultur wird die Möglichkeit geboten, kulturkundliche, idiomatische und lexikalische Vergleiche anzustellen.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Beurteilung aufgrund der Semesterleistung. Regelmäßige Anwesenheit ist Voraussetzung für die Leistungsbeurteilung. Kontinuierliche aktive Mitarbeit und schriftliche Prüfungen während des Semesters sowie eine schriftliche Abschlussprüfung in der letzten Semesterwoche.

Prüfungsstoff

Übersetzung verschiedener Textsorten in und aus der Fremdsprache. Spanisch gilt innerhalb dieser Übung teils als Zielsprache, teils als Ausganssprache. Die von den TeilnehmerInnen vor den jeweiligen Lehrveranstaltungen angefertigten schriftlichen Texte werden mündlich präsentiert, mit anderen Textproduktionen kontrastiert und anschließend kommentiert.

Literatur

Wird in der Übung bzw. auf der Lernplattform zu Semesterbeginn bekannt gegeben.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 19.02.2018 11:35