Universität Wien

340202 UE Translatorische Methodik Übersetzen Russisch (2023S)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 34 - Translationswissenschaft
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Russisch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Freitag 10.03. 15:00 - 16:30 Seminarraum 4 ZfT Philippovichgasse 11, EG
Freitag 17.03. 15:00 - 16:30 Seminarraum 4 ZfT Philippovichgasse 11, EG
Freitag 24.03. 15:00 - 16:30 Seminarraum 4 ZfT Philippovichgasse 11, EG
Freitag 31.03. 15:00 - 16:30 Seminarraum 4 ZfT Philippovichgasse 11, EG
Freitag 21.04. 15:00 - 16:30 Seminarraum 4 ZfT Philippovichgasse 11, EG
Freitag 05.05. 15:00 - 16:30 Seminarraum 4 ZfT Philippovichgasse 11, EG
Freitag 12.05. 15:00 - 16:30 Seminarraum 4 ZfT Philippovichgasse 11, EG
Freitag 19.05. 15:00 - 16:30 Seminarraum 4 ZfT Philippovichgasse 11, EG
Freitag 26.05. 15:00 - 16:30 Seminarraum 4 ZfT Philippovichgasse 11, EG
Freitag 02.06. 15:00 - 16:30 Seminarraum 4 ZfT Philippovichgasse 11, EG
Freitag 09.06. 15:00 - 16:30 Seminarraum 4 ZfT Philippovichgasse 11, EG
Freitag 16.06. 15:00 - 16:30 Seminarraum 4 ZfT Philippovichgasse 11, EG
Freitag 23.06. 15:00 - 16:30 Seminarraum 4 ZfT Philippovichgasse 11, EG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Erwerb translatorischer Basiskompetenzen, Erkennen kulturspezifischer und kontextueller Schwierigkeiten des Ausgangstextes, Sensibilisierung für die Ausdrucksweise in der Zielsprache, Erweiterung der Ausdrucksmöglichkeiten im Russischen / Deutschen.
Arbeit mit einfachen und mittelschweren russischen bzw. deutschen Texten aus verschiedenen Bereichen. In der Lehrveranstaltung werden die Ausgangstexte analysiert und notwendige Arbeitsschritte gesprochen, das Arbeiten mit Wörterbüchern geübt und im Anschluss daran russische bzw. deutsche Zieltexte (Zusammenfassungen bzw. Übersetzungen) erstellt.
Erkennen von translatorischen Schwierigkeiten, Reflexion der verschiedenen Arbeitsschritte in Individual- und Gruppenarbeit, Optimierung der produzierten Zieltexte, Peer-Feedback, Einsatz der Lernplattform Moodle. Unterrichtssprachen sind Russisch und Deutsch.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung. Regelmäßige Teilnahme am Unterricht (maximal zweimalige begründete Abwesenheit).
Aktive Mitarbeit im Unterricht, regelmäßige Hausaufgaben, Zwischentest und Abschlusstest (jeweils schriftlich).

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Beurteilung aufgrund der Semesterleistung, kontinuierliche aktive Mitarbeit, zeitgerechtes Abgeben schriftlicher Hausübungen auf der Lernplattform Moodle, Teilnehme an 2 Tests.
Mindestanforderung für den positiven Abschluss der Lehrveranstaltung: 60 %.
Beurteilungsmaßstab:
1 (sehr gut) 100-90 %
2 (gut) 89-80 %
3 (befriedigend) 79-70 %
4 (genügend) 69-60 %
5 (nicht genügend) 59-0 %

Prüfungsstoff

Schriftliche Tests richten sich jeweils nach den im Laufe des Semesters behandelten Themen. Zusammenfassung bzw. Übersetzung verschiedener Textsorten ins Russische und aus dem Russischen.

Literatur

Павлова А. В., Светозарова Н.Д. Трудности и возможности русско-немецкого и немецко-русского перевода. Изд.: Антология, 2015.
Алексеева И.С. Письменный перевод. Немецкий язык. СПб.: Союз, 2006.
Гильченок Н.Л. Практикум по переводу с немецкого языка на русский. Изд.: Каро, 2009.
Weitere Literatur und weiterführende Links werden während des Semesters auf der Lernplattform Moodle bekannt gegeben.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mi 01.02.2023 10:30