Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

340215 UE Simultandolmetschen I: Französisch (2020W)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 34 - Translationswissenschaft
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Französisch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Mittwoch 14.10. 15:30 - 17:00 Digital
Mittwoch 21.10. 15:30 - 17:00 Digital
Mittwoch 28.10. 15:30 - 17:00 Digital
Mittwoch 04.11. 15:30 - 17:00 Digital
Mittwoch 11.11. 15:30 - 17:00 Digital
Mittwoch 18.11. 15:30 - 17:00 Digital
Mittwoch 02.12. 15:30 - 17:00 Digital
Mittwoch 09.12. 15:30 - 17:00 Digital
Mittwoch 16.12. 15:30 - 17:00 Digital
Mittwoch 13.01. 15:30 - 17:00 Digital
Mittwoch 20.01. 15:30 - 17:00 Digital
Mittwoch 27.01. 15:30 - 17:00 Digital

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ausgehend von aufgezeichneten Reden (Internet, bzw. http://www.multilingualspeeches.tv/scic/portal/index.html und aus der eigenen Dolmetschpraxis) Diskussionen, Interviews, stark formalisierte Reden, wie etwa Begrüßungsansprachen, allgemeinsprachliche Eröffnungsvorträge mit Konferenzterminologie wird je nach Zusammensetzung und Größe der Gruppe vorwiegend aus dem Französischen ins Deutsche und aus dem Deutschen ins Französische simultan gedolmetscht. Vermittlung von Basiskompetenzen im Bereich des Simultandolmetschens (einschließlich Flüsterdolmetschen und Vom-Blatt-Dolmetschen) und Simultandolmetschen von Fachvorträgen (Ton - und Videoaufzeichnungen via Internet, mp3 files). Empfohlene Voraussetzung für jene die im alten Master studieren: erfolgreicher Besuch der LV Basiskompetenz Dolmetschen, mindestens eine erfolgreiche Konsekutiv-Lehrveranstaltung, eine Simultanlehrveranstaltung ins Deutsche und für alle sehr gute Französischkenntnisse.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

In der ersten Einheit erfolgen Vom-Blatt-Übersetzungen zur Feststellung des Niveaus in den Arbeitssprachen und der Beherrschung der Grundlagen der mündlichen Kommunikation.
Regelmässige Präsenz und aktive Mitarbeit, gute und nachvollziehbare (via Moodle) Vorbereitungen auf die Dolmetscheinsätze (Erarbeitung von Glossaren / Protokolle des Einlesens). Zwischenbilanz und Abschlusstest. Hausarbeiten : zB in Form einer Niederschrift einer erfolgten Dolmetschung mit anschliessender Analyse der eigenen Leistung. Abgabe am Semesterende eines Arbeitstagebuchs.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Es wird wärmstens empfohlen im Vorfeld des Besuchs dieser LV, die LV Basiskompetenz Dolmetschen erfolgreich absolviert zu haben. Im Idealfall auch bereits eine Konsekutivdolmetschübung besucht zu haben. Diese Übung ist vorwiegend für Studierende konzipiert, die sich bereits für den Schwerpunkt Konferenzdolmetschen angemeldet haben und bereits die Basiskompetenz Dolmetschen erfolgreich absolviert haben und über sehr gute Sprach - und Kommunikationskompetenzen in ihren Arbeitssprachen verfügen.
Diese Übung dient der Verbesserung der Ausdrucksfähigkeit und der Einführung und Vertiefung der Simultandolmetschkompetenzen im Französischen und im Deutschen (unter Berücksichtigung der unterschiedlichsten Sprachregister und Kommunikationssituationen). Gezielte Einarbeitung (thematisch und terminologisch), Strategien einer gezielten Vorbereitung auf einen Dolmetscheinsatz.

Prüfungsstoff

Es werden Reden zu allgemeinsprachlichen Themen und Fachvorträge (für Fortgeschrittene) gedolmetscht. Bei Fachvorträgen, werden die Themen im Vorfeld bekanntgegeben, damit sich die Studierenden einlesen können. Texte, die anläßlich von Konferenzen verlesen wurden werden den Studierenden gelegentlich zur Vorbereitung ausgeteilt. Die zu dolmetschenden Reden (meist Aufzeichnungen) werden zu Beginn der Stunde kurz besprochen und die Dolmetschungen der Studierenden aufgezeichnet und anschließend besprochen. Das aufgenommene Ausgangsmaterial, wie auch die in der LV aufgezeichnete Dolmetschung bleiben den Studierenden (eigenen USB-Stick mitnehmen) zu Übungszwecken zur Verfügung und bei Bedarf werden manche Reden zu einem späteren Zeitpunkt nochmals gedolmetscht. Die vorzubereitenden Themen werden im Vorfeld bekanntgegeben und die entsprechende Terminologie wird vor dem eigentlichen Dolmetschen gemeinsam oder im Selbststudium erarbeitet. (Glossare werden von den Studierenden erstellt und auf Moodle gestellt).

Literatur

Angaben und Unterlagen zur Vorbereitung der Übungen über Moodle.
http://europa.eu.int/comm/scic/interpreting/faq_fr.htm

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 05.10.2020 10:11