Universität Wien FIND

Auf Grund der COVID-19 Pandemie kann es bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen auch kurzfristig zu Änderungen kommen. Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails.

Lesen Sie bitte die Informationen auf https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

340222 UE Wirtschaftsübersetzen: Chinesisch (2021W)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 34 - Translationswissenschaft
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung
VOR-ORT

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Chinesisch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Montag 11.10. 18:30 - 20:00 Seminarraum 4 ZfT Philippovichgasse 11, EG
Montag 18.10. 18:30 - 20:00 Seminarraum 4 ZfT Philippovichgasse 11, EG
Montag 25.10. 18:30 - 20:00 Seminarraum 4 ZfT Philippovichgasse 11, EG
Montag 08.11. 18:30 - 20:00 Seminarraum 4 ZfT Philippovichgasse 11, EG
Montag 15.11. 18:30 - 20:00 Seminarraum 4 ZfT Philippovichgasse 11, EG
Montag 29.11. 18:30 - 20:00 Seminarraum 4 ZfT Philippovichgasse 11, EG
Montag 06.12. 18:30 - 20:00 Seminarraum 4 ZfT Philippovichgasse 11, EG
Montag 13.12. 18:30 - 20:00 Seminarraum 4 ZfT Philippovichgasse 11, EG
Montag 10.01. 18:30 - 20:00 Seminarraum 4 ZfT Philippovichgasse 11, EG
Montag 17.01. 18:30 - 20:00 Seminarraum 4 ZfT Philippovichgasse 11, EG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Im Zeitalter der sozialen Medien sprechen Menschen immer öfter über dieselben Ereignisse und gemeinsame Themen. Dabei wird aber in der Regel außer Acht gelassen: das Erfassen und Verarbeiten der Realität mittels chinesischer Sprache ist wegen ihres Nicht-Verwandt-Seins mit indoeuropäischen Sprachen eigentlich von Vornherein systemisch anders aufgestellt. Auch grundlegende Begriffe und Denkkonzepte, denen meist implizit im Sprachgebrauch Rechnung getragen wird, unterscheiden sich von Kultur zu Kultur.
Im Mittelpunkt dieser LV, in der wirtschaftsrelevante Texte in beiden Sprachen zum Einsatz kommen, stehen sowohl Bemühungen um zulängliche Reproduktion sprachlich gefasster Sachverhalte als auch Auseinandersetzungen mit versteckten Verschiebungen perspektivischer Akzentuierung, die im Zuge eines Sprachwechsels (im gegebenen Fall zwischen dem Deutschen und dem Chinesischen) da und dort auftreten.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Anwesenheit, Mitarbeit (15 Punkte), Hausübungen (40 Punkte);
Zwischentest (10 Punkte), Abschlussprüfung (35 Punkte)

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Beherrschung der Kompetenzen im translatorischen Umgang mit Wirtschaftstexten und Terminologie in beiden Sprachrichtungen - insbesondere in Hinblick auf sprachliche Korrektheit und stilistische Stimmigkeit

Für eine positive Beurteilung sind 60 Punkte erforderlich:
1 (sehr gut) 90-100 Punkte
2 (gut) 80-89 Punkte
3 (befriedigend) 70-79 Punkte
4 (genügend) 60-69 Punkte
5 (nicht genügend) 0-59 Punkte

Prüfungsstoff

Mit Schwerpunkt auf alle in der LV durchgenommenen Inhalte

Literatur

wird in der LV bekannt gegeben

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 13.09.2021 13:49