Universität Wien FIND

Auf Grund der COVID-19 Pandemie kann es bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen auch kurzfristig zu Änderungen kommen. Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails. Bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen gilt Anmeldepflicht, vor Ort gelten FFP2-Pflicht und 2,5G.

Lesen Sie bitte die Informationen auf studieren.univie.ac.at/info.

340246 PS Aktuelle Forschungsschwerpunkte (2020W)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 34 - Translationswissenschaft
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Montag 12.10. 11:00 - 12:30 Digital
Montag 19.10. 11:00 - 12:30 Digital
Montag 09.11. 11:00 - 12:30 Digital
Montag 16.11. 11:00 - 12:30 Digital
Montag 30.11. 11:00 - 12:30 Digital
Montag 07.12. 11:00 - 12:30 Digital
Montag 14.12. 11:00 - 12:30 Digital
Montag 11.01. 11:00 - 12:30 Digital
Montag 18.01. 11:00 - 12:30 Digital
Montag 25.01. 11:00 - 12:30 Digital

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Schwerpunkte: Translation und Dekonstruktion + Translation und Philosophie

Inhalte und Methode:
Wir lesen neun wissenschaftliche Texte zu den oben erwähnten Schwerpunkten gemeinsam und referieren und diskutieren darüber. Wir eröffnen das Semester mit einer digitalen Kennenlernrunde am 12.10. Die Wochen bis 09.11. werden dem Selbststudium und der Vorbereitung der Referate gewidmet. Sämtliche Referate werden mittels Power Point (mit Ton / Video) aufgezeichnet und bis 09.11. auf Moodle hochgeladen. Von 16.11.20 bis 25.01.21 finden wöchentliche online Diskussionsrunden statt. Jede Woche wird einem unserer wissenschaftlichen Texte bzw. dem entsprechenden Referat gewidmet. Wir lesen den jeweiligen Text und sehen uns die jeweilige Ppt Präsentation vor jeder Diskussionsrunde an. Bei den Diskussionsrunden bringen wir uns aktiv mit Ideen, Fragen und Kritikpunkten ein.

Ziele:
- Wir erhalten einen Einblick in die aktuellen Forschungsschwerpunkte der Schnittstellen Translation und Philosophie sowie Translation und Dekonstruktion.
- Wir diskutieren und bearbeiten exemplarische Fragestellungen der verschiedenen Formen von intermedialer, intralingualer und interlingualer Translation aus translationswissenschaftlicher Perspektive.
- Wir entwickeln eine Forschungsfrage, recherchieren, analysieren und argumentieren wissenschaftlich und entsprechend den Konventionen des wissenschaftlichen Arbeitens in einer PS-Arbeit (4000 bis 5000 Wörter).

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

- Teilleistung 1: PS-Arbeit (60% - die Kategorien Inhalt, Struktur, Konventionen und sprachliche Korrektheit müssen positiv bewertet werden, damit die gesamte Arbeit eine positive Note erreichen kann)
- Teilleistung 2: Referat (20%)
- Teilleistung 3: Mitarbeit (20%)

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Durchgehende, aktive Mitarbeit in Form von Pflichtleistungen in der Lehrveranstaltung sind eine Mindestanforderung für eine positive Beurteilung. Erfolgreiche Textproduktion in Form einer PS-Arbeit. (Eine Plagiatsprüfung wird mittels Turnitin durchgeführt.)

Prüfungsstoff

Es gibt keine Prüfung

Literatur

Arrojo, Rosemary, 1997. ‚Dekonstruktion, Psychoanalyse und Translationslehre‘, in Wolf, Michaela (Hrsg.): Übersetzungswissenschaft in Brasilien: Beiträge zum Status „Original“ und Übersetzung. Tübingen, Stauffenburg, 165-179.
Arrojo, Rosemary, 2006. ‚Dekonstruktion‘, in Snell-Hornby et al. (Hrsg.) Handbuch Translation. Tübingen, Stauffenburg, 101-102.
Arrojo, Rosemary, 2010: ‚Philosophy and Translation‘, in Gambier, Yves & Luc van Doorslaer (Hrsg.) Handbook of Translation Studies vol. 1. Philadelphia & Amsterdam, Benjamins, 247-251.
Davis, Kathleen, 2020. ‚Deconstruction‘, in Baker, Mona & Gabriela Saldanha (Hrsg.): The Routeldge Encyclopedia of Translation Studies. London & New York, Routledge, 139-142.
Dizdar, Dilek, 2006. ‚Dekonstruktion und Translation‘, in Dizdar, Dilek Translation: Um- und Irrwege. Berlin, Frank & Timme, 123-193.
Foran, Lisa, 2012. ‚Translation as a path to the other: Derrida and Ricoeur‘, in Foran, Lisa (Hrsg.) Translation and Philosophy. Bern, Peter Lang, 65-74.
Goldgaber, Deborah, 2019. ‚Derrida‘, in Wilson, Philip & Piers Rawling (Hrsg.) The Routledge Handbook of Translation and Philosophy. London & New York, Routledge, 141-156.
Leal, Alice. 2019. ‚Equivalence‘, in Wilson, Philip & Piers Rawling (Hrsg.) The Routledge Handbook of Translation and Philosophy. London & New York, Routledge, 224-242.
Pöchhacker, Franz, Regina Rogl & Hanna Risku, 2019. Richtlinien für die Redaktion (translations-)wissenschaftlicher Arbeiten. Wien: Zentrum für Translationswissenschaft.
Wilson, Philip, 2020. ‚Philosophy‘, in Baker, Mona & Gabriela Saldanha (Hrsg.): The Routeldge Encyclopedia of Translation Studies. London & New York, Routledge, 405-410.

(Sämtliche Texte werden über Moodle zur Verfügung gestellt)

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mi 16.12.2020 10:09