Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

340270 SE Theorien und Methoden: Dolmetschen (2019W)

6.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 34 - Translationswissenschaft
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Details

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dienstag 08.10. 09:30 - 11:00 Seminarraum 9 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Dienstag 15.10. 09:30 - 11:00 Seminarraum 9 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Dienstag 22.10. 09:30 - 11:00 Seminarraum 9 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Dienstag 29.10. 09:30 - 11:00 Seminarraum 9 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Dienstag 05.11. 09:30 - 11:00 Seminarraum 6 ZfT Philippovichgasse 11, 1.OG
Dienstag 12.11. 09:30 - 11:00 Seminarraum 9 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Dienstag 19.11. 09:30 - 11:00 Seminarraum 9 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Dienstag 03.12. 09:30 - 11:00 Seminarraum 9 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Dienstag 10.12. 09:30 - 11:00 Seminarraum 9 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Dienstag 17.12. 09:30 - 11:00 Seminarraum 9 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Dienstag 07.01. 09:30 - 11:00 Seminarraum 9 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Dienstag 14.01. 09:30 - 11:00 Seminarraum 9 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Dienstag 21.01. 09:30 - 11:00 Seminarraum 9 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Dienstag 28.01. 09:30 - 11:00 Seminarraum 9 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Seminar zum Rahmenthema "Dolmetschen im institutionellen Kontext".
Die Studierenden erwerben bzw. vertiefen Ihre Kompetenz zur kritischen wissenschaftlichen Reflexion, insbesondere hinsichtlich methodischer Fragen, durch Bearbeitung von selbst gewählten Fragestellungen zum Rahmenthema auf der Basis relevanter Forschungsliteratur.
Kritische Reflexion und Diskussion des Forschungsstandes und wissenschaftlicher Fragestellungen; Referate von SemimarteilnehmerInnen mit anschließender schriftlicher Ausarbeitung in Form einer Seminararbeit.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Die Beurteilung für diese prüfungsimmandente LV nach einem Punktesystem (max. 14 Punkte) setzt sich zusammen aus der Beurteilung der regelmäßigen Teilnahme und aktiven Mitarbeit im Seminar (max. 3 Punkte); der Qualität des Referates (max. 4 Punkte) und der Qualität der Seminararbeit (max. 7 Punkte). Für eine positive Gesamtnote sind mindestens 8 Punkte zu erreichen.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Die Studierenden müssen in der Lage sein, Ihre Themenstellung begrifflich und methodisch zu entwickeln und ihre Ergebnisse in Form eines Referates sowie einer schriftlichen Arbeit zu präsentieren.
TeilnehmerInnen sollten nach Möglichkeit die einführende Vorlesung zur Dolmetschwissenschaft ("Theoret. u. Angew. TW: Dolmetschwissenschaft") bereits absolviert haben.

Prüfungsstoff

s.o.

Literatur

F. Pöchhacker (2016) Introducing Interpreting Studies, Second Edition, London: Routledge.
F. Pöchhacker (ed.) (2015) Routledge Encyclopedia of Interpreting Studies, London: Routledge.
F. Pöchhacker & M. Shlesinger (eds.) (2002) The Interpreting Studies Reader, London: Routledge.
Eine Literaturliste zum Rahmenthema ist auf der Lernplattform verfügbar.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 09.09.2019 10:48