Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

340274 UE Rechtsübersetzen: Polnisch (2019W)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 34 - Translationswissenschaft
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Details

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Polnisch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Donnerstag 10.10. 14:00 - 15:30 Seminarraum 5 ZfT Philippovichgasse 11, 1.OG
Donnerstag 17.10. 14:00 - 15:30 Seminarraum 5 ZfT Philippovichgasse 11, 1.OG
Donnerstag 24.10. 14:00 - 15:30 Seminarraum 5 ZfT Philippovichgasse 11, 1.OG
Donnerstag 31.10. 12:30 - 15:30 Seminarraum 5 ZfT Philippovichgasse 11, 1.OG
Donnerstag 07.11. 14:00 - 15:30 Seminarraum 5 ZfT Philippovichgasse 11, 1.OG
Donnerstag 14.11. 14:00 - 15:30 Seminarraum 5 ZfT Philippovichgasse 11, 1.OG
Donnerstag 21.11. 14:00 - 15:30 Seminarraum 5 ZfT Philippovichgasse 11, 1.OG
Donnerstag 05.12. 14:00 - 15:30 Seminarraum 5 ZfT Philippovichgasse 11, 1.OG
Donnerstag 12.12. 14:00 - 15:30 Seminarraum 5 ZfT Philippovichgasse 11, 1.OG
Donnerstag 09.01. 14:00 - 15:30 Seminarraum 5 ZfT Philippovichgasse 11, 1.OG
Freitag 17.01. 14:00 - 15:30 Seminarraum 5 ZfT Philippovichgasse 11, 1.OG
Donnerstag 23.01. 12:30 - 14:00 Seminarraum 5 ZfT Philippovichgasse 11, 1.OG
Donnerstag 23.01. 14:00 - 15:30 Seminarraum 5 ZfT Philippovichgasse 11, 1.OG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Kontrastive Einführung in die Rechtssprachen: österreichisches Deutsch und Polnisch. Juristische Austriazismen. Übersetzungsübungen: Strafrecht und Zivilrecht - ausgewählte Texte. Vortrag, Diskussion, Gruppenarbeit, Hausarbeit individuell und in Kleingruppen - Präsentation in der Präsenz und Diskussion.
Erwerb translatorischer Basiskompetenz im Bereich von Rechtstexten unter besonderer Berücksichtigung textsortenspezifischer Anforderungen in beiden Rechtskulturen. Vorbereitung auf selbständiges Übersetzen von Rechtstexten.
Die LVA wird im Sommersemester im Bereich von allgemeinen Rechtstexten, Verwaltungs- und Arbeitsrecht fortgesetzt.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Leistungsimmanent: aktive Mitarbeit in der LVA, Vorbereitung auf die jeweilige UE-Einheit, termingerechte Abgabe der Hausarbeit (einmal im Semester), eine schriftliche Teilleistungsserhebung in Semestermitte (ein Wörterbuch ist erlaubt - in gedruckter Form), eine schriftliche Semesterabschlussleistungserhebung (ein Wörterbuch ist erlaubt - in gedruckter Form).

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Selbständiges Übersetzen und Reflektieren über die Anforderungen der juristischen Textsorten.
Genaue Beurteilungskriterien werden auf der Moodle-Seite der LVA angegeben.

Prüfungsstoff

Literatur

Wird auf der Moodle-Plattform und in der LVA bekannt gegeben

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:22