Universität Wien FIND

340312 UE Mündliche Kommunikation: Ungarisch (2017W)

2.00 ECTS (1.00 SWS), SPL 34 - Translationswissenschaft
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Details

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Ungarisch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dienstag 10.10. 15:30 - 17:00 Hörsaal 1 ZfT Gymnasiumstraße 50 1.OG
Dienstag 24.10. 15:30 - 17:00 Hörsaal 1 ZfT Gymnasiumstraße 50 1.OG
Dienstag 07.11. 15:30 - 17:00 Hörsaal 1 ZfT Gymnasiumstraße 50 1.OG
Dienstag 21.11. 15:30 - 17:00 Hörsaal 1 ZfT Gymnasiumstraße 50 1.OG
Dienstag 05.12. 15:30 - 17:00 Hörsaal 1 ZfT Gymnasiumstraße 50 1.OG
Dienstag 16.01. 15:30 - 17:00 Hörsaal 1 ZfT Gymnasiumstraße 50 1.OG
Dienstag 30.01. 15:30 - 17:00 Hörsaal 1 ZfT Gymnasiumstraße 50 1.OG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

In dieser Lehrveranstaltung verbessern die Studierenden ihre mündliche Sprachkompetenz an Hand von aktuellen gesellschaftlichen, kulturellen sowie politischen Themen. Weiters gibt die Übung den Studierenden die Möglichkeit, eigene Kommunikationsprozesse (inkl. verbaler und nonverbaler Kommunikation) zu reflektieren und dadurch eventuelle Schwächen sichtbar zu machen, so dass sie ihre Kommunikations- und Interaktionsverhalten überprüfen und ggf. ändern können.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Prüfungsimmanent, daher strenge Anwesenheitspflicht, aktive Mitarbeit in den Präsenz- sowie Online-Phasen, mehrere Leistungserhebungen

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Erweiterung des Wortschatzes, Verbesserung der vorhandenen Sprachfertigkeiten (Ausdrucksfähigkeit), Erwerb einer situationsadäquaten mündlichen Kommunikationskompetenz (inkl. verbaler und nonverbaler Kommunikationsfertigkeit), Erlernen der Feedbackregeln, bzw. Förderung der sozialen Kompetenz; bei Bedarf Erlernen des freien Sprechens

Prüfungsstoff

Kooperatives Lernen in Form von Gruppen- und Plenumsdiskussionen sowie freiwilligen Präsentationen; Rollenspiel (Identität und Situation der Teilnehmer wird gewechselt) evtl. mit Videoaufnahme für die Reflexion, Simulation (die Teilnehmer handeln hypothetisch authentisch), Kurzreferat, Interview, Erarbeitung von Redemitteln und Kommunikationsstrategien, Registern, Präsentations- und Argumentationstechniken; Einführende Übungen in die praxisorientierte Produktion von mündlichen Beiträgen für diverse Zielgruppen und Kommunikationssituationen (fortführende Arbeit in der Textkompetenz mündlich)

Literatur


Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Fr 31.08.2018 08:43