Universität Wien FIND

Auf Grund der COVID-19 Pandemie kann es bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen auch kurzfristig zu Änderungen kommen. Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails. Bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen gilt Anmeldepflicht, vor Ort gelten FFP2-Pflicht und 2,5G.

Lesen Sie bitte die Informationen auf studieren.univie.ac.at/info.

340314 VO Translationsrelevante Sprach- und Textkompetenz Ungarisch (2020W)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 34 - Translationswissenschaft

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 1000 Teilnehmer*innen
Sprache: Ungarisch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Montag 12.10. 17:00 - 18:30 Hybride Lehre
Seminarraum 6 ZfT Philippovichgasse 11, 1.OG
Montag 19.10. 17:00 - 18:30 Hybride Lehre
Seminarraum 6 ZfT Philippovichgasse 11, 1.OG
Montag 09.11. 17:00 - 18:30 Hybride Lehre
Seminarraum 6 ZfT Philippovichgasse 11, 1.OG
Montag 16.11. 17:00 - 18:30 Hybride Lehre
Seminarraum 6 ZfT Philippovichgasse 11, 1.OG
Montag 30.11. 17:00 - 18:30 Hybride Lehre
Seminarraum 6 ZfT Philippovichgasse 11, 1.OG
Montag 07.12. 17:00 - 18:30 Hybride Lehre
Seminarraum 6 ZfT Philippovichgasse 11, 1.OG
Montag 14.12. 17:00 - 18:30 Hybride Lehre
Seminarraum 6 ZfT Philippovichgasse 11, 1.OG
Montag 11.01. 17:00 - 18:30 Hybride Lehre
Seminarraum 6 ZfT Philippovichgasse 11, 1.OG
Montag 18.01. 17:00 - 18:30 Hybride Lehre
Seminarraum 6 ZfT Philippovichgasse 11, 1.OG
Montag 25.01. 17:00 - 18:30 Hybride Lehre
Seminarraum 6 ZfT Philippovichgasse 11, 1.OG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ziele:

Die Studierenden schärfen ihre Ausdrucksdifferenzierung sowie ihr
Bewusstsein für Register und situationsadäquaten Sprachgebrauch, sie entwickeln Recherche- und Informationskompetenz.

Inhalte:

Ausgehend von den Kommunikationsabsichten werden grammatikalische, syntaktische und lexikalische Mittel zu ihrer Realisierung in authentischen Texten analysiert und geübt. Die Studierenden entwickeln Bewusstsein dafür, wie unterschiedliche
Kommunikationsabsichten sich auf der Ebene der Textstilistik manifestieren.

Für ihre eigene Textproduktion lernen die Studierenden

• Kommunikationsabsichten situationsadäquat sprachlich unterschiedlich zu realisieren,

• die unterschiedlichen Varianten in Hinblick auf die Wirkung, die Situationsadäquatheit zu analysieren,

• die Wahl grammatischer und stilistischer Mittel für die Realisierung einer Kommunikationsabsicht zu begründen – insbesondere auch unter mehrsprachiger Perspektive (z.B. Sprachvergleich),

• stilistische Variationen in ihrer Textproduktion anzuwenden,

• stilistische Mittel (wie Ironie, Idiomatik, Metapher ...) bewusst einzusetzen und

• ihre Präzision im Ausdruck und ihre Ausdrucksdifferenzierung zu erweitern.

ACHTUNG: Die Lehrveranstaltung wird aufgrund der Covid 19-Situation digital und online abgehalten.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Schriftliche Vorlesungsprüfung, je nach Covid19-Maßnahmen digital oder im Hörsaal.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

60 % der erreichbaren Punkteanzahl in der schriftlichen Vorlesungsprüfung müssen für eine positive Note erzielt werden.

Prüfungsstoff

wird in der VO bekannt gegeben

Literatur


Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 21.06.2021 00:06