Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

340418 UE Praktikum Dialogdolmetschen (2019S)

Gerichte und Behörden

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 34 - Translationswissenschaft
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Details

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Eine Vorbesprechung des Praktikums wird voraussichtlich im April stattfinden; eine Einladung dazu erfolgt rechtzeitig per Mail (sobald die Gerichtstermine fixiert sind).

Donnerstag 02.05. 14:00 - 17:00 Hörsaal 2 ZfT Gymnasiumstraße 50 1.OG
Donnerstag 09.05. 14:00 - 17:00 Hörsaal 2 ZfT Gymnasiumstraße 50 1.OG
Donnerstag 16.05. 14:00 - 17:00 Hörsaal 2 ZfT Gymnasiumstraße 50 1.OG
Donnerstag 23.05. 14:00 - 17:00 Hörsaal 2 ZfT Gymnasiumstraße 50 1.OG
Donnerstag 06.06. 14:00 - 17:00 Hörsaal 2 ZfT Gymnasiumstraße 50 1.OG
Donnerstag 13.06. 14:00 - 17:00 Hörsaal 2 ZfT Gymnasiumstraße 50 1.OG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Das Praktikum wird in Zusammenarbeit mit einem Wiener Gericht durchgeführt und bietet die Heranführung an das Dolmetschen bei Gerichten und Behörden. Der Schwerpunkt der Semesterarbeit liegt in der Vorbereitung, Dolmetschung und Nachbereitung von Fallbeispielen (einschließlich Terminologie) aus Straf-, Zivil- und Verwaltungsrecht.
Bevorzugte Sprachen: BKS, Englisch, Polnisch, Russisch.
Erwünschte Dolmetschkompetenz: Konsekutiv- und Simultanmodus (Arbeit mit Flüsterkoffer und SmartPen).

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Durchgehende Anwesenheit, Mitarbeit (s. Aufgaben auf Moodle) und Reflexionsbericht.
Für eine positive Note sind 30 Punkte (von 50 möglichen Punkten) zu erreichen: Mindestens 25 Punkte prüfungsimmanent, mindestens 5 Punkte für den Reflexionsbericht.

Prüfungsstoff

Literatur

Kadric, Mira. 2019. Gerichts- und Behördendolmetschen. Prozessrechtliche und translatorische Perspektiven. Wien: Facultas.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:46