Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

350100 UE Rückschlag-Spiele: Vermittlungskonzepte - Schwerpunkt Volleyball - Abt. D (2018S)

(= LÜV sportspielorientierter BWH: Volleyball)

2.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 35 - Sportwissenschaft
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung
PH-WIEN

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

ACHTUNG - Raumänderung. Ab Dienstag, 08.05. findet diese Einheit in der Halle 6, USZ I statt.

Dienstag 06.03. 07:30 - 09:00 ZSU - USZ I, Halle 6 Turnsaal EG
Dienstag 13.03. 07:30 - 09:00 ZSU - USZ I, Halle 6 Turnsaal EG
Dienstag 20.03. 07:30 - 09:00 ZSU - USZ I, Halle 6 Turnsaal EG
Dienstag 10.04. 07:30 - 09:00 ZSU - USZ I, Halle 6 Turnsaal EG
Dienstag 17.04. 07:30 - 09:00 ZSU - USZ I, Halle 6 Turnsaal EG
Dienstag 24.04. 07:30 - 09:00 ZSU - USZ I, Halle 6 Turnsaal EG
Dienstag 08.05. 07:30 - 09:00 ZSU - USZ I, Halle 6 Turnsaal EG
Dienstag 15.05. 07:30 - 09:00 ZSU - USZ I, Halle 6 Turnsaal EG
Dienstag 29.05. 07:30 - 09:00 ZSU - USZ I, Halle 6 Turnsaal EG
Dienstag 05.06. 07:30 - 09:00 ZSU - USZ I, Halle 6 Turnsaal EG
Dienstag 12.06. 07:30 - 09:00 ZSU - USZ I, Halle 6 Turnsaal EG
Dienstag 19.06. 07:30 - 09:00 ZSU - USZ I, Halle 6 Turnsaal EG
Dienstag 26.06. 07:30 - 09:00 ZSU - USZ I, Halle 6 Turnsaal EG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die Vorstellung und Anwendung verschiedener Vermittlungskonzepte und Vermittlungswege im Volleyball, speziell für neu zu erlernende Inhalte, wird ein zentraler Inhalt sein. Ziel wird eine Antwort auf die Frage zu finden Was spielen bevor wir Volleyball spielen? Wie spielen in leistungsheterogenen Gruppen ?

Als Methode dient die eigenständige Vorbereitung von Stundenabschnitten und Trainingseinheiten, sowie die individuelle- und Gruppenreflexion des Lehrenden. Die auf der Lernplattform abgegebenen Videostudien vom eigenen Lehrauftritt und Spielvideos dienen zur Reflexion der eigenen Anwendungskompetenz.

Ziel ist das Vermitteln volleyballspezifischer Spielfähigkeit, Beherrschung und Verbesserung grundlegender Spieltechniken sowie individual- und gruppentaktischer Verhaltensweisen.

Die Entwicklung von Demonstrationsfähigkeit und Spielorganisationsformen im Bereich Schulvolleyball ist ebenfalls ein Thema.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Praktische und theoretische Prüfung, evtl. Reflexionsprotokoll bzw. Übungssammlung

Die gesamte Leistungserbringung durch Studierende hat bei prüfungsimmanenten Lehrveranstaltungen des Wintersemesters bis spätestens am folgenden 30. April, bei prüfungsimmanenten Lehrveranstaltungen des Sommersemesters bis spätestens am folgenden 30. September zu erfolgen. Studierende, die sich nicht von der ggst. Lehrveranstaltung abgemeldet haben, sind zu beurteilen. Bei negativer Beurteilung ist eine kommissionelle Prüfung unzulässig, der Besuch der Lehrveranstaltung ist zu wiederholen. Rechtsquelle: Satzung der Universität Wien §10 (4, 5, 6).

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Grundlegendes Regelwissen und Anwendungskompetenz

Prüfungsstoff

siehe Skriptum, bzw. Lernplattform

Literatur

Koch H. / Hömberg S. 2003. Der österreichische Weg - Volleyball und Beachvolleyball in Schule und Verein. Österreichischer Volleyballverband. Wien.

Papageorgiou A. / Czimek V. 2006. Volleyball spielerisch lernen - Vom Fangen und Werfen zum Spiel 6:6. Meyer & Meyer, Aachen.

achmann E. / Bachmann M. 2005. 1005 Spiel- und Übungsformen im Volleyball und Beachvolleyball. Hofmann, Schorndorf.

Schulchampionship Burschen Unterstufe: http://www.muska.at/media/volleyball2016/championship_burschen_4gegen4.pdf

Schülerligaausschreibung Mädchen Unterstufe: http://www.muska.at/media/volleyball2016/Fruehjahrsaussendung__SLVB_2016_17.pdf

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mi 11.09.2019 09:37