Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

350124 SE BA4I - Bakkalaureatsarbeit - Abt. C (2019W)

Fachgruppen: Physiologie, Trainingswissenschaft

14.00 ECTS (1.00 SWS), SPL 35 - Sportwissenschaft
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Details

max. 20 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine

1. Termin: Vorbesprechung (VERPFLICHTEND!) und Themenvergabe: 11.10.19, 13:00-14:00, HS1, USZ I
2. Termin: Literatursuche (Vortragende: Triska, Tschan): 18.10.19, 13:00-14:30, HS1, USZ I
3. Termin: PRISMA-Statement (Vortragende: Wessner): 25.10.19, 13:00-14:00, HS1, USZ I
4. Termin: CONSORT-Statement (für Studierende die empirisch schreiben + alle interessierten) (Vortragende: Wessner): 25.10.19, 14:00-15:00, HS1, USZ I
5. Termin: Aufbau einer wissenschaftliche Arbeit (Vortragende: Triska, Tschan): 08.11.19, 13:00-14:30, HS1, USZ I
6.-8. Termin: Studierendenpräsentationen (4 slides - 4 min): 10.01.20 und 17.01.20, 13:00-15:00, HS1, USZ I und 24.01.20, 14:00-16:00, HS1, USZ I


Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

-Verfassen eines Exposés zur Bakkalaureatsarbeit
- Verfassen eines systematischen Reviews zu einer Fragestellung
- Durchführen einer empirischen Studie

Vormerkung zu den Themen von 9.-10.10. über Moodle first come - first serve (Anmeldung für 3 Themen bei mind. 2 verschiedenen Betreuern, max. Bewerberzahl pro Thema 3).

Themen für die Bakkalaureatsarbeiten:

Pokan:
- Aspekte der Leistungsphysiologie unter physiologischen Bedingungen
- Aspekte der Leistungsphysiologie unter pathophysiologischen Bedingungen
- Aspekte der Prävention in der Trainingstherapie internistischer Erkrankungen
- Aspekte der Rehabilitation in der Trainingstherapie internistischer Erkrankungen
- Evaluierung des trainingstherapeutischen Angebots des Franziskus Spitals Margareten, Nikolsdorfergasse 32, 1050 Wien im Vergleich zu empfohlenen Maßnahmen.

Scharhag:
- Vergleich EKG CardioSecure – Standard-Ruhe-EKG (empirisch)
- Kardiale Funktion bei Weltklasse-Triathleten über eine Saison (empirisch)
- Neue wissenschaftliche Studien zum Sportherz 2018 und 2019
- Plötzlicher Herztod im Sport
- Vorhofflimmern bei Sportlern
- Einfluss und gesundheitliche Risiken von Hitze beim Sport
- Einfluss von Hitze auf leistungsphysiologische Parameter und sportartspezifische Kenngrößen beim Fußball
- Leistungsfähigkeit und Koordination nach Schlafentzug

Triska (Themen können selbstverständlich auch auf deutsch geschrieben werden)
- Running economy after triathlon cycling
- Running economy and performance (auch empirisch mit Thema Vit-D Studie [Wessner] durchführbar)
- CHO and endurance performance focusing on new forms of administering
- Effects of low CHO/high fat on endurance performance
- Influence of menstrual cycle on endurance performance
- Influence of menstrual cycle on strength performance
- Why is nicotine on the WADA monitoring list?
- Ketogenic diets – blessing or curse?
- Validity and reliability of FitroSway (empirisch)

Tschan:
- Veränderungen der leistungsdichte und Leistungsqualität in leichtathletischen Disziplinen in Österreich in den letzten 30 Jahren (empirisch, 4 Arbeiten): 1. Sprint; 2. Sprung; 3. Mittelstrecke; 4. Wurf
- Erholungsmonitoring nach sportlicher Belastung (3 Arbeiten): 1. Funktionelle Marker; 2. Biochemische Marker; 3. Physiologische Marker
- Regenerationsmaßnahmen zur Wiederherstellung von Kraft- und Schnelligkeitsparametern

Wessner:
- Vit-D und Immunsystem nach akuter Ausdauerbelastung (2 empirische Arbeiten)
- Vit-D und Immunsystem nach akuter Kraftbelastung (2 empirische Arbeiten)
- Intermittierendes Fasten und Leistungsfähigkeit
- Verwendung von Supplemente im Triathlon, Segeln und Kampfsport (empirisch)

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Die gesamte Leistungserbringung durch Studierende bei Bakkalaureats/Bachelorarbeiten des Wintersemesters hat bis spätestens am folgenden 30. April, bei Bakkalaureats/Bachelorarbeiten des Sommersemesters bis spätestens am folgenden 30. September zu erfolgen. Studierende, die sich nicht von der ggst. Lehrveranstaltung abgemeldet haben, sind zu beurteilen. Bei negativer Beurteilung ist eine kommissionelle Prüfung unzulässig, der Besuch der Lehrveranstaltung ist zu wiederholen. Rechtsquelle: Satzung der Universität Wien §10 (4, 5, 6).

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Verfassen einer wissenschaftlichen Abschlussarbeit nach den am Institut gültigen Richtlinien. Das Thema soll den rezenten Forschungsstand dokumentieren.

Mindestens 75% der Lehrveranstaltungen müssen für einen positiven Abschluss besucht werden.

Prüfungsstoff

Teilleistungen:

Expose: 26%
Präsentation: 25%
Arbeit: 49%

Für eine positive Note müssen ALLE Teilleistungen positiv beurteilt werden.

Literatur


Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

BA4I

Letzte Änderung: Mo 09.09.2019 11:09