Universität Wien FIND

350130 FS MSC.I - Forschungsseminar / Wahlseminar (Bewegungs- u. Sportpädagogik) (2018S)

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 35 - Sportwissenschaft
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Details

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine

Diese LV findet als Block von Montag, 03.09. 2018 bis Freitag, 07.09.2018 jeweils von 8.30 bis 16.30 Uhr statt.
Raum: USZ 1, Hörsaal 2, Halle 6
Verbindlicher Vorbesprechungstermin:
Zeit: Dienstag, 5. Juni 2018, 16.30 bis 17.30 Uhr
Ort: USZ 2, Gruppenraum 1. Stock


Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Lehrveranstaltungsinhalte
- Kennenlernspiele
- phänomenologische Annäherungen an das Spiel
- Formen und Anforderungen gemeinsamen Spielens
- Theorien des Spiels
- Theorie und Praxis kooperativer und konkurrenzorientierter Spiele
- Theorie und Praxis von Spielen aus anderen Kulturen
- Theorie und Praxis von Interaktions- und Kommunikationsspielen
- Theorie und Praxis der Abenteuerspiele

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

- aktive Mitarbeit

- Präsentation des eigenen Themas innerhalb der Lehrveranstaltung

- Die Lehrveranstaltung hat immanenten Prüfungscharakter. Abgabe von Seminararbeiten zum angegebenen Termin.

Die gesamte Leistungserbringung durch Studierende hat bei prüfungsimmanenten Lehrveranstaltungen des Wintersemesters bis spätestens am folgenden 30. April, bei prüfungsimmanenten Lehrveranstaltungen des Sommersemesters bis spätestens am folgenden 30. September zu erfolgen. Studierende, die sich nicht von der ggst. Lehrveranstaltung abgemeldet haben, sind zu beurteilen. Bei negativer Beurteilung ist eine kommissionelle Prüfung unzulässig, der Besuch der Lehrveranstaltung ist zu wiederholen. Rechtsquelle: Satzung der Universität Wien §10 (4, 5, 6).

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

- Ziel der Lehrveranstaltung ist es, den Studierenden einen vertieften Einblick über eine Thematik der Bewegungs- und Sportpädagogik, hier die Möglichkeiten der pädagogischen Thematisierung des Spiels, zu vermitteln.

Vermitttelt werden sollen im Einzelnen folgende Kompetenzen an die Studierenden:
- Wissen um grundlegende Merkmale des Spiels,
- Wissen um unterschiedliche Formen des Spiels,
- Wissen um pädagogische Einsatzmöglichkeiten von Spielen in der Schule,
- Fähigkeit zur praktischen Inszenierung unterschiedlicher Formen des Spiels.

Prüfungsstoff

- Auseinandersetzung mit relevanter Literatur zu den einzelnen Themen in Gruppen
- Präsentation der Themen in Theorie, vernetzt mit praktischen Präsentationen

Literatur

- Wird den Studierenden bei der Vorbesprechung übermittelt.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

MSC.I

Letzte Änderung: Di 04.09.2018 10:28