Universität Wien FIND

350143 UE Zielwurf-Spiele: Vermittlungskonzepte - Schwerpunkt Basketball - Abt. B (2018S)

(= LÜV sportspielorientierter BWH: Basketball)

2.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 35 - Sportwissenschaft
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dienstag 06.03. 14:00 - 15:30 ZSU - USZ I, Halle 6 Turnsaal EG
Dienstag 13.03. 14:00 - 15:30 ZSU - USZ I, Halle 6 Turnsaal EG
Dienstag 20.03. 14:00 - 15:30 ZSU - USZ I, Halle 6 Turnsaal EG
Dienstag 10.04. 14:00 - 15:30 ZSU - USZ I, Halle 6 Turnsaal EG
Dienstag 17.04. 14:00 - 15:30 ZSU - USZ I, Halle 6 Turnsaal EG
Dienstag 24.04. 14:00 - 15:30 ZSU - USZ I, Halle 6 Turnsaal EG
Dienstag 08.05. 14:00 - 15:30 ZSU - USZ I, Halle 6 Turnsaal EG
Dienstag 15.05. 14:00 - 15:30 ZSU - USZ I, Halle 6 Turnsaal EG
Dienstag 29.05. 14:00 - 15:30 ZSU - USZ I, Halle 6 Turnsaal EG
Dienstag 05.06. 14:00 - 15:30 ZSU - USZ I, Halle 6 Turnsaal EG
Dienstag 12.06. 14:00 - 15:30 ZSU - USZ I, Halle 6 Turnsaal EG
Dienstag 19.06. 14:00 - 15:30 ZSU - USZ I, Halle 6 Turnsaal EG
Dienstag 26.06. 14:00 - 15:30 ZSU - USZ I, Halle 6 Turnsaal EG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Leistungsstrukturmodell der Sportspiele

Vermittlungskonzepte für die Zielwurf-Spiele
Spezifisch-genetisches Lehrmodell: Spielen-Üben-Spielen, Konfrontationskonzept
Übergreifend-integratives Konzept: Modell des spielerisch impliziten Lernens, Ballschule Heidelberg, Modulares Konzept
Kindgemäßes Konzept (mit Kleinen Spielen zum Großen Spiel), Spielgemäßes Konzept (Grundsituationen des Sportspieles), Handlungsorientiertes Konzept (zentrale Handlungen im Spiel), Zergliederungskonzept (Erlernen und Üben von Ballspieltechniken)

Komplextraining (z.B. Taktik-technik, Technik-Motorik)

Wettkampfspielformen (Turnierformen, Regeln)

Transfer zum Schulunterricht: Aspekte wie ausgeglichene Teilnahme, Umgang mit heterogenen Voraussetzungen, Spielveränderungsparameter

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

- Lehrauftritt
- Erstellung von Stundenprotokollen
- sportpraktische und schriftliche Prüfung

Die gesamte Leistungserbringung durch Studierende hat bei prüfungsimmanenten Lehrveranstaltungen des Wintersemesters bis spätestens am folgenden 30. April, bei prüfungsimmanenten Lehrveranstaltungen des Sommersemesters bis spätestens am folgenden 30. September zu erfolgen. Studierende, die sich nicht von der ggst. Lehrveranstaltung abgemeldet haben, sind zu beurteilen. Bei negativer Beurteilung ist eine kommissionelle Prüfung unzulässig, der Besuch der Lehrveranstaltung ist zu wiederholen. Rechtsquelle: Satzung der Universität Wien §10 (4, 5, 6).

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

* sportspieldidaktische Konzepte zur Vermittlung des Basketballspiels

* zentrale Fertigkeiten des Sportspiels Basketball

* methodisch-didaktische Wege zur Vermittlung basketballspezifischer Fertigkeiten

* gurndlegende individualtaktische Handlungsweisen in Angriff und Abwehr

* gurndlegenede gruppentaktische Handlungsweisen in Angriff und Abwehr

* geschichtliche Entwicklung des Sportspiels sowie wichtigste Regeln (Foulregeln, Schrittregeln etc.)

* Sportspiel-Turnierreformen für das Basketballspiel

* moderne, insbesondere jugendkulturelle Varianten des Sportspiels Basketball: Streetball

* Anpassung des Sportspiels Basketball an unterschiedliche Könnensniveaus

* Wissen um methodisch-didaktische Wege zur Vermittlung basketballspezifischer Fertigkeiten

* Wissen um grundlegende Regeln des Sportspiels Basketball

* Fähigkeit zur Vermittlung des Sportspiels Basketball in Anpassung an Schülerinnen und Schüler mit unterschiedlichen Könnensniveaus

* Demonstrationsfähigkeit zentraler Fertigkeiten des Sportspiels Basketball in Grobform

* grundlegende Beherrschung wesentlicher individualtaktischer und gruppentaktischer Handlungsweisen im Sportspiel Basketball unterschiedlichen Könnensnieveaus

Prüfungsstoff

* Wechsel zwischen praktischer Durchführung sportspieldidaktischer Vermittlungskonzepte sowie spezifischer Vermittlungswege für basketballspezifische Fertigkeiten sowie gemeinsamer Reflexion der Vorgehensweisen mit den Studierenden

* eigenverantworltiche Vorbereitung und Durchführung einzelner Unterrichtsabschnitte mit nachfolgender kritscher Reflexion und Rückmeldung

* eventuell eigenständige Verbesserung der Spielfähigkeit und der basketballspezifischen Feritgkeiten außerhalb der LV auf Basis der vermittelten methodisch-didaktischen Kompetenz zur Vorbereitung auf die praktische Abschlussprüfung

Literatur

Hagedorn, G./Niedlich, D./Schmidt,G. (1996).Das Basketball-Handbuch.Reinbeck bei Hamburg: Rowohlt Verlag

Hohmann,A./Kolb,M./Roth,K. (2005).Handbuch Sportspiel. Schorndorf: Hofmann

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Di 04.09.2018 10:28