Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

350146 SLV MIII - Kardiale Rehabilitation (2009S)

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 35 - Sportwissenschaft

Die Block-LV findet im HS 2 am

Montag, 16.3.09 u. 22.6.09 - 13.00 - 15.30 Uhr
Dienstag, 17.3.09 u. 23.6.09 - 10.00 - 12.30 Uhr
Mittwoch, 18.3.09 u. 24.6.09 - 15.00 - 18.00 Uhr
Donnerstag, 19.3.09 u. 25.6.09 - 08.00 - 10.00 Uhr
Freitag, 20.3.09 u. 26.6.09 - 10.00 - 12.30 Uhr

statt.

Details

max. 500 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine

Zur Zeit sind keine Termine bekannt.

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Es werden die wesentlichsten kardiovaskulären Risikofaktoren für die Entstehung eines Herzinfarktes vorgestellt, weiter die Genese eines Herzinfarktes, die klinischen Vorboten desselben und die Auswirkungen von physischer und psychischer Seite für den Patienten. Prinzipielle Behandlungsmethoden werden kurz erklärt und notwendige, eventuell lebensrettende Sofortmaßnahmen besprochen. Anschließend werden die einzelnen Stadien der kardialen Rehabilitation durchgenommen, die wesentlichsten Grundprinzipien zur Bekämpfung der kardiovaskulären Risikofaktoren aufgelistet und eingehend auf Grundprinzipien der allgemeinen Leistungsdiagnostik eingegangen. Darauf aufbauend wird das körperliche Training bzw. die Bewegungstherapie bei Herz-Kreislaufpatienten vorgestellt, erklärt worauf bei dieser Krankheitsgruppe besonders zu achten ist, und die Ergebnisse einer solchen Herz-Kreislaufrehabilitation präsentiert, ihre Auswirkungen auf die spätere Lebensweise bzw. Lebenserwartung diskutiert. Daneben gibt es auch noch einen Film über das tägliche Leben in einem Herz-Kreislauf-Rehabilitationszentrum und wie mit den Patienten dort gearbeitet wird.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Multiple-Choice-System, 50 Fragen in 60 Minuten
Die Termine werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Sinn der Vorlesung ist es, dem Studierenden Grundlagen und Entstehung eines Herzinfarktes nahezubringen, die klinischen Zeichen der wichtigsten Vorboten verstehen zu lernen, sodass beim Training mit diesen Patienten schon im Vorfeld eine mögliche Gefährdung des Patienten für den Übungsleiter abschätzbar wird. Auf grundlegende Trainingsprinzipien mit dieser Patientenpopulation wird näher eingegangen. Am Ende der Vorlesung sollten alle Studenten/Studentinnen in der Lage sein, Herz-Kreislaufpatienten trainieren zu können.

Prüfungsstoff

In erster Linie Folienpräsentation mittels Laptop, mindestens ein Lehrfilm und Diskussion mit den Zuhörern.
Am Ende der gesamten Vorlesungsserie wird den Studierenden
eine CD-ROM mit allen im Vortrag gebrachten Folien unentgeltlich ausgefolgt, um eine Lernoptimierung zu gewährleisten.

Literatur

Wird vor Ort detailiert bekannt gegeben.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

MIII

Letzte Änderung: Fr 31.08.2018 08:58