Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

350304 SE MSC.II - Qualitative Forschungsmethoden - Abt. A (2021W)

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 35 - Sportwissenschaft
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung
DIGITAL

Teilblockung, Inputs und Feldarbeit

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Donnerstag 07.10. 08:30 - 10:00 Digital
Donnerstag 14.10. 08:30 - 10:00 Digital
Donnerstag 21.10. 08:30 - 10:00 Digital
Donnerstag 28.10. 08:30 - 10:00 Digital
Donnerstag 04.11. 08:30 - 10:00 Digital
Donnerstag 11.11. 08:30 - 10:00 Digital
Donnerstag 18.11. 08:30 - 10:00 Digital
Donnerstag 25.11. 08:30 - 10:00 Digital
Donnerstag 02.12. 08:30 - 10:00 Digital
Donnerstag 09.12. 08:30 - 10:00 Digital
Donnerstag 16.12. 08:30 - 10:00 Digital
Donnerstag 13.01. 08:30 - 10:00 Digital
Donnerstag 20.01. 08:30 - 10:00 Digital
Donnerstag 27.01. 08:30 - 10:00 Digital

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Im Rahmen der Lehrveranstaltung werden verschiedene qualitative Forschungsmethoden vorgestellt und von den Studierenden innerhalb einer abgegrenzten sportwissenschaftlichen Fragestellung eingesetzt und angewendet.
Ziel ist es, sportwissenschaftliche Fragestellungen mit Hilfe qualitativer Forschungsmethoden entwickeln, bearbeiten und umsetzen zu können.
Weiteres soll methodenkritisches Lesen (kritische Diskussion von sportwissenschaftlichen Beispielstudien) sowie Planungskompetenzen für qualitative Studien aufgebaut werden.

Inhalte:
Grundlagen qualitativer Sozialforschung
Qualitative Untersuchungsdesigns
Gütekriterien/Prinzipien qualitativer Sozialforschung
Qualitative Methoden (Interview, Leitfadenerstellung, Beobachtung etc.)
Transkription
Auswertemethoden (Inhaltsanalysen; Grounded theory etc.)

Methoden: Vortrag durch den LV Leiter; Präsentationen (Planungsreferat zur geplanten Studie unter Anwendung qualitativer Forschungsmethoden); Diskussionsrunden; Reflexionsrunden

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Mitarbeit (inkl. lesen von Studien und Beteiligung an Diskussionen) PräsentationSeminararbeit. Die gesamte Leistungserbringung durch Studierende hat bei prüfungsimmanenten Lehrveranstaltungen des Wintersemesters bis spätestens am folgenden 30. April, bei prüfungsimmanenten Lehrveranstaltungen des Sommersemesters bis spätestens am folgenden 30. September zu erfolgen. Studierende, die sich nicht von der ggst. Lehrveranstaltung abgemeldet haben, sind zu beurteilen. Bei negativer Beurteilung ist eine kommissionelle Prüfung unzulässig, der Besuch der Lehrveranstaltung ist zu wiederholen. Rechtsquelle: Satzung der Universität Wien §10 (4, 5, 6).Sie werden ausdrücklich darauf hingewiesen, dass bei Feststellung einer erschlichenen Leistung (z.B.: Abschreiben, Plagiieren, Verwendung unerlaubter Hilfsmittel, Fälschungen, Ghostwriting etc.) die gesamte PI-LV als geschummelt gewertet wird und als Antritt zählt. (Eintrag in U:SPACE: X = nicht beurteilt).

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

75% Digitale Anwesenheit bei den Online LVs

Mitarbeit (inkl. lesen von Studien und Beteiligung an Diskussionen) 5%
Präsentation 25%
Seminararbeit 70%
Für eine positive Beurteilung müssen 51%/Punkte erreicht werden

Notenschlüssel:
Nicht genügen: 0-50 Punkte
Genügend: 51-62 Punkte
Befriedigend: 63-74 Punkte
Gut: 75-86
Sehr gut: 87-100 Punkte

Beurteilungskriterien:
Präsentation: eigene Forschungsfrage präsentieren, geplantes methodisches Vorgehen
Seminararbeit: Aufbau einer wissenschaftlichen Arbeit und Zitation (APA Style), aktueller Forschungsstand, nachvollziehbare und übersichtliche Dokumentation des Forschungsprozesses (Datenerhebung, Analyse, Ergebnisse, Diskussion). Korrekt durchgeführte Transkription und Analyse,
Abgabe aller Unterlagen (Transkripte, Audiodateien, Analysen)

Prüfungsstoff

es findet keine Prüfung statt

Literatur

Ausgewählte Basisliteratur (spez. Literatur im Seminar)
Bohnsack, R. (2000). Rekonstruktive Sozialforschung. Einführung in Methodologie und Praxis qualitativer Forschung (4. Aufl.). Opladen: Leske + Budrich.
Bohnsack, R., Marotzki, W. & Meuser, M. (Hrsg.). (2003). Hauptbegriffe Qualitativer Sozialforschung. Ein Wörterbuch. Oplanden: Leske + Budrich.
Flick, U, von Kardoff, E. & Steinke, I. (Hrsg.). (2003). Qualitative Forschung. Ein Handbuch. (2. Aufl.). Reinbek bei Hamburg: rowohlt.
Flick, U. (2002). Qualitative Sozialforschung. (6. Aufl.). Reinbek bei Hamburg: rowohlt.
König, E. & Zedler, P. (Hrsg.). (2002). Qualitative Forschung: Grundlagen und Methoden. Weinheim, Basel: Beltz.
Lamnek, S. & Krell, C. (2016). Qualitative Sozialforschung. Weinheim: Beltz.
Mayring, P. (1999). Einführung in die qualitative Sozialforschung (4. Aufl.). München: Psychologie Verlag.
Mayring, P. (2010). Design. In G. Mey & K. Mruck (Hrsg), Handbuch Qualitative Forschung in der Psychologie (S. 225 – S. 237). Wiesbaden: VS Verlag
Przyborski, A. & Wohlrab-Sahr, M. (2008). Qualitative Sozialforschung. Ein Arbeitsbuch. München: Oldenbourg Wissenschaftsverlag

Artikel auf moodle
Weitere Literatur wird in der Lehrveranstaltung bekannt gegeben

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

MSC.II

Letzte Änderung: Mi 17.11.2021 00:07