Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

400003 FK Forschungskolloquium Politikwissenschaftliche Forschungen zu Geschlecht, Sexualität und Ethnizität (2020W)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 15 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Termin nach Vereinbarung!

Freitag 15.01. 12:00 - 18:00 Hörsaal 3 (H3), NIG 2. Stock
Samstag 16.01. 10:00 - 17:00 Hörsaal 2 (H2), NIG 2.Stock

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Intersektionalität wurde zu einem Buzz-Word der sozial- und kulturwissenschaftlichen Forschung. Geschlechterkritische politikwissenschaftliche Analysen beziehen sich in den vergangenen Jahren ebenfalls auf das Konzept und wurden sensibel für weitere Herrschafts- und Diskriminierungsstrukturen wie Klasse, Sexualität und Ethnizität. Im Seminar werden staats- und demokratietheoretische Texte diskutiert, die die Verknüpfung von Herrschaftsstrukturen vorschlagen; daran anknüpfend wird die Frage im Zentrum stehen, wie auf der Basis dieser Ansätze empirische Forschung durchgeführt werden kann. Dies soll insbesondere anhand der eigenen Forschungsarbeiten der Seminarteilnehmer*innen erfolgen. Der Zugang zum Seminar ist auf Dissertant*innen von Prof. Sauer beschränkt.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsstoff

Literatur


Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 16.11.2020 14:39