Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

442706 VO Bioanalytische Methoden zur Identifikation und Evaluierung von Biomarkern (2017S)

25.4. / 27.4. / 2.5. / 4.5. 2017

Details

Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine

Termine im SS-2017:
Di., 25. 04. 2017; 16h30 - 19h00; Seminarraum 1
Do., 27. 04. 2017; 16h30 - 19h00; Seminarraum 1
Di., 02. 05. 2017; 16h30 - 19h00; Seminarraum 1
Do., 04. 05. 2017; 16h30 - 19h00; Seminarraum 1


Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Biomarker werden für diagnostische und prognostische Zwecke bereits seit vielen Jahrzehnten routinemäßig eingesetzt. Seit kurzem wird auch einer weiteren Gruppe von Biomarkern, den Stratifizierungsmarkern, vermehrt Beachtung geschenkt. Diese Marker ermöglichen eine individualisierte Therapieauswahl, sowie das Monitoren von Therapieerfolgen. Dadurch können die Heilungschancen für PatientInnen erhöht werden. Bevor solche Biomarker allerdings eingesetzt werden können, müssen zunächst geeignete Kandidaten identifiziert, und danach validiert werden. Hierfür gibt es prinzipiell zwei Methoden, nämlich Antikörper- und Massenspektrometrie-basierende Verfahren. In dieser Vorlesung werden Vor- und Nachteile dieser unterschiedlichen Ansätze diskutiert.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Verständnis von Biomarkern

Prüfungsstoff

Literatur


Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

FEG III-1, EF-1, EF-2, EF-3.

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:47