Universität Wien FIND

480042 PS Sprachwissenschaftliches Proseminar: Russisch (2017W)

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 48 - Slawistik
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Freitag 06.10. 11:30 - 13:00 Seminarraum 6 Slawistik UniCampus Hof 3 2P-O1-27
Freitag 13.10. 11:30 - 13:00 Seminarraum 6 Slawistik UniCampus Hof 3 2P-O1-27
Freitag 20.10. 11:30 - 13:00 Seminarraum 6 Slawistik UniCampus Hof 3 2P-O1-27
Freitag 27.10. 11:30 - 13:00 Seminarraum 6 Slawistik UniCampus Hof 3 2P-O1-27
Freitag 03.11. 11:30 - 13:00 Seminarraum 6 Slawistik UniCampus Hof 3 2P-O1-27
Freitag 10.11. 11:30 - 13:00 Seminarraum 6 Slawistik UniCampus Hof 3 2P-O1-27
Freitag 17.11. 11:30 - 13:00 Seminarraum 6 Slawistik UniCampus Hof 3 2P-O1-27
Freitag 01.12. 11:30 - 13:00 Seminarraum 6 Slawistik UniCampus Hof 3 2P-O1-27
Freitag 15.12. 11:30 - 13:00 Seminarraum 6 Slawistik UniCampus Hof 3 2P-O1-27
Freitag 12.01. 11:30 - 13:00 Seminarraum 6 Slawistik UniCampus Hof 3 2P-O1-27
Freitag 19.01. 11:30 - 13:00 Seminarraum 6 Slawistik UniCampus Hof 3 2P-O1-27
Freitag 26.01. 11:30 - 13:00 Seminarraum 6 Slawistik UniCampus Hof 3 2P-O1-27

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die Lehrveranstaltung dient der Festigung und Vertiefung der in der StEOP-Vorlesung zur Sprachwissenschaft erworbenen Kenntnisse - am Material der modernen russischen Sprache.
In interaktiven Gruppenarbeit sollen sukzessive alle Sprachebenen des Russischen aufgearbeitet werden, von der Lautebene bis hin zur Syntax. Auch Grundkenntnisse zur strukturalistischen Linguistik sowie Dialektologie, Geschichte des Russischen, wie auch Grundwissen über angewandte linguistische Disziplinen (u. a. Sozio-, Pragma- und Textlinguistik) sollen vermittelt werden.
Die erworbenen Kenntnisse werden in den Kurzreferaten der Studierenden zu einem gewählten Thema (Themenkatalog wird noch bekannt gegeben) sowie in Übungen (in gemeinsamer Arbeit in den Sitzungen bzw. in selbständiger Nacharbeitung) vertieft und gefestigt. Auch sollen ausgewählte Fachtexte zu den einzelnen Themengebieten (mündlich wie schriftlich) aufgearbeitet werden. Dabei handelt es sich vorwiegend um deutschsprachige Fachliteratur, aber auch um leichtere Fachtexte auf Russisch).
In den Sitzungen sollen auch Grundlagen der wissenschaftlichen Arbeit vermittelt werden.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Semesterbegleitende Bewertung der einzelnen Teilleistungen (vgl. u.).
Am Ende des Semesters findet ein (v. a. terminologischer) Abschlusstest statt.
Studierende fertigen eine kleinere (12-15 S.) schriftliche Arbeit zu einem gewählten Thema an (Abgabetermin 28.02.2018).

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

- Regelmäßige aktive Teilnahme an der LV (15%)
- Anfertigung eines Stundenprotokolls (5%)
- Übungen / Analyse der Fachliteratur (15%)
- Abschlusstest (15%)
- Hausarbeit (50%).

Prüfungsstoff

- Grundlagen und Schulen der strukturalistischen Linguistik
- Phonologie / Phonetik, Morphologie, Lexik, Syntax des modernen Russisch
- Angewandte Sprachwissenschaft - Grundzüge
- Grundlegende wiss. Arbeitstechniken
- Grundlegende linguistische Terminlogie (dt. / russ.)
- Ein Auswahlthema, aufgearbeitet in einer schriftlichen Hausarbeit

Literatur

- Th. Bruns, Einführung in die russische Sprachwissenschaft (beliebige Auflage).
- V. Lehmann, Sprachwissenschaftliche Grundbegriffe für Russisten (beliebige Auflage).
- ?. ???????, ?????????? ??????????????? ?????? ??? ???????????? ??????? ?? ???????? ????? (beliebige Auflage).
- K. Gabka et al. (Hg.), Russische Sprache der Gegenwart, Bde. 1-4 (beliebige Auflage).
Weitere Lektüreempfehlungen werden semesterbegleitend bekannt gegeben.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

B-33-R

Letzte Änderung: Mi 11.10.2017 15:30