Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

480092 PS Literaturwissenschaftliches Proseminar: Bosnisch/Kroatisch/Serbisch (2019W)

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 48 - Slawistik
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Zusammenfassung

An/Abmeldung

An/Abmeldeinformationen sind bei der jeweiligen Gruppe verfügbar.

Gruppen

Gruppe 1

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch
Lernplattform: Moodle

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Montag 07.10. 11:30 - 13:00 Seminarraum 7 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-O1-37
Montag 14.10. 11:30 - 13:00 Seminarraum 7 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-O1-37
Montag 21.10. 11:30 - 13:00 Seminarraum 7 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-O1-37
Montag 28.10. 11:30 - 13:00 Seminarraum 7 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-O1-37
Montag 04.11. 11:30 - 13:00 Seminarraum 7 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-O1-37
Montag 11.11. 11:30 - 13:00 Seminarraum 7 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-O1-37
Montag 18.11. 11:30 - 13:00 Seminarraum 7 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-O1-37
Montag 25.11. 11:30 - 13:00 Seminarraum 7 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-O1-37
Montag 02.12. 11:30 - 13:00 Seminarraum 7 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-O1-37
Montag 09.12. 11:30 - 13:00 Seminarraum 3 Slawistik Unicampus Hof 3 2R-EG-40
Montag 16.12. 11:30 - 13:00 Seminarraum 7 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-O1-37
Montag 13.01. 11:30 - 13:00 Seminarraum 7 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-O1-37
Montag 20.01. 11:30 - 13:00 Seminarraum 7 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-O1-37
Montag 27.01. 11:30 - 13:00 Seminarraum 7 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-O1-37

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Im Laufe des Semesters werden unterschiedliche literaturwissenschaftliche Analysemethoden (u.a. Narratologie und Strukturalismus, psychoanalytische Textanalyse, Post Colonial Studies und Gender Studies) wiederholt und in der Praxis erprobt, um die LV-TeilnehmerInnen auf das Verfassen einer ersten eigenständigen wissenschaftlichen Arbeit vorzubereiten. Gemeinsam bearbeitet werden Auszüge aus kanonischen Werken der älteren und neueren bosnischen, kroatischen und serbischen Literaturen, wobei Epik, Lyrik und Dramatik gleichermaßen Berücksichtigung finden.

Den thematischen Rahmen bilden literarische Texte, die sich mit transgenerationalen Traumata beschäftigen, d.h. mit generationenübergreifenden Auswirkungen traumatisierender Erfahrungen. Nach einer Einführung in dieses Thema erarbeiten und präsentieren die Studierenden in Kleingruppen Referate, in denen die oben genannten Analysemethoden als Grundlage für eine Textanalyse fruchtbar gemacht werden. Im Laufe des Semesters entwickeln die Teilnehmer*innen in Absprache mit der LV-Leiterin eine jeweils individuelle Forschungsfrage und verfassen eine PS-Arbeit zu dieser.

Unterrichtssprache ist Deutsch. Je nach Sprachkompetenz der Studierenden werden die Primärtexte auf Bosnisch/Kroatisch/Serbisch oder zweisprachig rezipiert.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

schriftlich (Proseminararbeit) und mündlich (Referat und Mitarbeit)

Gruppe 2

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch
Lernplattform: Moodle

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Montag 07.10. 15:00 - 16:30 Seminarraum 4 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-45
Montag 14.10. 15:00 - 16:30 Seminarraum 4 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-45
Montag 21.10. 15:00 - 16:30 Seminarraum 4 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-45
Montag 28.10. 15:00 - 16:30 Seminarraum 4 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-45
Montag 04.11. 15:00 - 16:30 Seminarraum 4 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-45
Montag 11.11. 15:00 - 16:30 Seminarraum 4 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-45
Montag 18.11. 15:00 - 16:30 Seminarraum 4 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-45
Montag 25.11. 15:00 - 16:30 Seminarraum 4 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-45
Montag 02.12. 15:00 - 16:30 Seminarraum 4 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-45
Montag 09.12. 15:00 - 16:30 Seminarraum 4 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-45
Montag 16.12. 15:00 - 16:30 Seminarraum 4 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-45
Montag 13.01. 15:00 - 16:30 Seminarraum 4 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-45
Montag 20.01. 15:00 - 16:30 Seminarraum 4 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-45
Montag 27.01. 15:00 - 16:30 Seminarraum 4 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-45

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Im Laufe des Semesters werden unterschiedliche literaturwissenschaftliche Analysemethoden (u.a. Narratologie und Strukturalismus, psychoanalytische Textanalyse, Post Colonial Studies und Gender Studies) wiederholt und in der Praxis erprobt, um die LV-TeilnehmerInnen auf das Verfassen einer ersten eigenständigen wissenschaftlichen Arbeit vorzubereiten. Gemeinsam bearbeitet werden Auszüge aus kanonischen Werken der älteren und neueren bosnischen, kroatischen und serbischen Literaturen, wobei Epik, Lyrik und Dramatik gleichermaßen Berücksichtigung finden.

Den thematischen Rahmen bilden literarische Texte, die sich mit Migrationserfahrungen beschäftigen, d.h. mit Grenzüberschreitungen von Figuren und den damit verbundenen Auswirkungen auf Identität und individuelle Mechanismen der Selbstverortung. Nach einer Einführung in dieses Thema erarbeiten und präsentieren die Studierenden in Kleingruppen Referate, in denen die oben genannten Analysemethoden als Grundlage für eine Textanalyse fruchtbar gemacht werden. Im Laufe des Semesters entwickeln die Teilnehmer*innen in Absprache mit der LV-Leiterin eine jeweils individuelle Forschungsfrage und verfassen eine PS-Arbeit zu dieser.

Unterrichtssprache ist Deutsch. Je nach Sprachkompetenz der Studierenden werden die Primärtexte auf Bosnisch/Kroatisch/Serbisch oder zweisprachig rezipiert.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

schriftlich (Proseminararbeit) und mündlich (Mitarbeit und Referat)

Information

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

- regelmäßige Anwesenheit (max. 3x Fehlen) und aktive Mitarbeit im Unterricht
- Präsentation eines textanalytischen Referats (in Kleingruppen)
- Entwicklung einer individuellen Themenstellung für das Verfassen einer Proseminararbeit
- fristgerechte Abgabe der Hausübungen
- Abgabe der fertigen Proseminararbeit bis spätestens Anfang Februar 2020

Prüfungsstoff

Die LV ist prüfungsimmanent, zu erbringen sind die oben angeführten Leistungen.

Literatur


Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

B-43-K, MK 122

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:22