Universität Wien FIND

480095 PS Literaturwissenschaftliches Proseminar: Russisch A (2013W)

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 48 - Slawistik
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Das Proseminar ist sozusagen "Trockentraining" für weitere Schritte in der Literaturwissenschaft. Basistechniken des wissenschaftlichen Arbeitens werden besprochen und geübt, letztendlich in Form der eigenständigen Beschäftigung mit einem literarischen Werk -> Referat und PS-Arbeit (15 Seiten).

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Donnerstag 03.10. 16:45 - 18:15 Seminarraum 6 Slawistik UniCampus Hof 3 2P-O1-27
Donnerstag 10.10. 16:45 - 18:15 Seminarraum 6 Slawistik UniCampus Hof 3 2P-O1-27
Donnerstag 17.10. 16:45 - 18:15 Seminarraum 6 Slawistik UniCampus Hof 3 2P-O1-27
Donnerstag 24.10. 16:45 - 18:15 Seminarraum 6 Slawistik UniCampus Hof 3 2P-O1-27
Donnerstag 31.10. 16:45 - 18:15 Seminarraum 6 Slawistik UniCampus Hof 3 2P-O1-27
Donnerstag 07.11. 16:45 - 18:15 Seminarraum 6 Slawistik UniCampus Hof 3 2P-O1-27
Donnerstag 14.11. 16:45 - 18:15 Seminarraum 6 Slawistik UniCampus Hof 3 2P-O1-27
Donnerstag 21.11. 16:45 - 18:15 Seminarraum 6 Slawistik UniCampus Hof 3 2P-O1-27
Donnerstag 28.11. 16:45 - 18:15 Seminarraum 6 Slawistik UniCampus Hof 3 2P-O1-27
Donnerstag 05.12. 16:45 - 18:15 Seminarraum 6 Slawistik UniCampus Hof 3 2P-O1-27
Donnerstag 12.12. 16:45 - 18:15 Seminarraum 6 Slawistik UniCampus Hof 3 2P-O1-27
Donnerstag 09.01. 16:45 - 18:15 Seminarraum 6 Slawistik UniCampus Hof 3 2P-O1-27
Donnerstag 16.01. 16:45 - 18:15 Seminarraum 6 Slawistik UniCampus Hof 3 2P-O1-27
Donnerstag 23.01. 16:45 - 18:15 Seminarraum 6 Slawistik UniCampus Hof 3 2P-O1-27
Donnerstag 30.01. 16:45 - 18:15 Seminarraum 6 Slawistik UniCampus Hof 3 2P-O1-27

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Wir befassen uns mit einer Reihe klassischer Sekundärtexte und sondieren sie auf mögliche Anwendungen in der eigenen wissenschaftlichen Arbeit; zugleich werden die StudentInnen an die Basistechniken wissenschaftlichen Arbeitens herangeführt.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Die Note setzt sich zusammen aus AKTIVER (!) Mitarbeit (dazu zählt auch das Lesen diverser Texte zuhause), Halten eines Vortrags, Abfassen einer PS-Arbeit (15 Seiten); es besteht Anwesenheitspflicht!

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Ziel ist das Verfassen einer kleinen wissenschaftlichen Arbeit.

Prüfungsstoff

Die Form der Vermittlung reicht vom Vortrag über Übungen an der Tafel zu Gruppendiskussionen, nicht zuletzt gehört auch das Halten eines Vortrags zum Erwerb der Note.

Literatur


Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

B-43-R, MR 122

Letzte Änderung: Fr 31.08.2018 08:59