Universität Wien FIND

Auf Grund der COVID-19 Pandemie kann es bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen auch kurzfristig zu Änderungen kommen. Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails.

Lesen Sie bitte die Informationen auf https://studieren.univie.ac.at/info.

480098 SE Sprachwissenschaftliches Bachelorseminar: Südslawistik (2021S)

Moderne südslawische Linguistik

10.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 48 - Slawistik
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Bitte beachten Sie:
Die LV beginnt am 01.03.21.
Die erste Sitzung findet im Videoformat statt (über BBB auf der Plattform).

Montag 01.03. 16:45 - 18:15 Digital
Montag 08.03. 16:45 - 18:15 Digital
Montag 15.03. 16:45 - 18:15 Digital
Montag 22.03. 16:45 - 18:15 Digital
Montag 12.04. 16:45 - 18:15 Digital
Montag 19.04. 16:45 - 18:15 Digital
Montag 26.04. 16:45 - 18:15 Digital
Montag 03.05. 16:45 - 18:15 Digital
Montag 10.05. 16:45 - 18:15 Digital
Montag 17.05. 16:45 - 18:15 Digital
Montag 31.05. 16:45 - 18:15 Digital
Montag 07.06. 16:45 - 18:15 Digital
Montag 14.06. 16:45 - 18:15 Digital
Montag 21.06. 16:45 - 18:15 Digital
Montag 28.06. 16:45 - 18:15 Digital

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die LV wird voraussichtlich, zumindest in der ersten Zeit, in digitaler Form durchgeführt. Sollten die Rahmenbedingungen es zulassen, wird später auf Hybridlehre ungestellt.
ZIELE:
Vermittlung gesicherten Fachwissens über moderne südslawistische Linguistik
INHALTE:
Das thematische Repertoire der LV ist bewusst recht breit gehalten.
Studierende haben so die Möglichkeit, ihre Abschlussarbeit zu einem der sie besonders interessierenden Bereich der südslawistischen Linguistik auszuwählen.
Auf der Grundlage der rezenten Facharbeiten sollen vor allem folgende Bereiche aufgearbeitet werden (wobei Studierenden auch eigenen thematischen Wünsche einbringen können):
- Grammatik (v. a. Syntax) / Grammatikschreibung: Geschichte und aktueller Stand
- Lexikologie / Semantik
- Aktuelle Entwicklungen im Wortschatz: Anglizismen, Jargonisierung
- Sprachpolitik und Soziolinguistik: allgemein, ausgewählte Schulen und Richtungen
- Normierung und Standardisierung in Geschichte und aktuell
- moderne Lexikographie
- Pragmalinguistik
- Dialektologie
- Sprachgeschichte
- Geschichte der Schrift- und Standardsprachen
- Minderheitensprachen: Geschichte und aktueller Stand.
METHODEN:
Die LV hat einen ausgeprägten interaktiven Charakter.
Ihre wesentlichen Bestandteile sind:
- thematische Präsentationen der TN (schriftlich und mündlich)
- Auswertung von ausgewählten Fachtexten (schriftlich)
- Diskussionsbeiträge zu den Präsentationen / Auswertungen (schriftlich und mündlich).

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

- Semesterbegleitende gemäß den Kriterien (s. u.).
- positive Beurteilung der Abschlussarbeit (s. u.)

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

- Regelmäßige aktive Teilnahmen an den Sitzungen (bei home learning werden Videoforumtermine über Kalender auf der Lernplattform bekannt gegeben)
- zwei Präsentationen zum ausgewählten Thema (ca. 20%)
- Auswertungen von ausgewählten Fachtexten (eine Auswahl bzw. Lektüreempfehlungen werden noch bekannt gegeben) (ca. 15%)
- Diskussionsbeiträge zu den Präsentationen / Auswertungen der Mitstudierenden (ca. 15%)
- Anfertigung einer thematischen Abschlussarbeit (ca. 50%).

Prüfungsstoff

Themenkatalog wird in Absprache mit den TN erstellt und bis zum 15.03.21 über Lernplattform bekanntgegeben.

Literatur

Wird zu Semesterbeginn und semesterbegleitend bekannt gegeben und teilweise auf der Lernplattform zur Verfügung gestellt.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

B-63-K, B-63-S, B-63-B

Letzte Änderung: Di 23.02.2021 13:29