Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

480103 KO Areal- und Kulturwissenschaftliches Konversatorium: Polnisch (2020W)

Praktische und theoretische Probleme des Übersetzens

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 48 - Slawistik
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Ab dem 3. November 2020 findet der Unterricht in digitaler Form statt.

Montag 05.10. 16:45 - 18:15 Seminarraum 4 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-45
Montag 12.10. 16:45 - 18:15 Seminarraum 4 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-45
Montag 19.10. 16:45 - 18:15 Seminarraum 4 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-45
Montag 09.11. 16:45 - 18:15 Seminarraum 4 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-45
Montag 16.11. 16:45 - 18:15 Seminarraum 4 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-45
Montag 23.11. 16:45 - 18:15 Seminarraum 4 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-45
Montag 30.11. 16:45 - 18:15 Seminarraum 4 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-45
Montag 07.12. 16:45 - 18:15 Seminarraum 4 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-45
Montag 14.12. 16:45 - 18:15 Seminarraum 4 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-45
Montag 11.01. 16:45 - 18:15 Seminarraum 4 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-45
Montag 18.01. 16:45 - 18:15 Seminarraum 4 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-45
Montag 25.01. 16:45 - 18:15 Seminarraum 4 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-45

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Covid-Infos:
Vor-Ort-Lehre geplant und im Bedarfsfall Übergang zu digitalen Formaten.

Im Rahmen des Kurses werden Studierende mit neueren und neuesten translatorischen Ansätzen vertraut. Gelesen und analysiert werden hierbei Aussagen von Translatoren als auch Übersetzungsforschern. Die Lehrveranstaltung bietet dazu die Möglichkeit an, über diverse Übersetzungsarten zu diskutieren und eigene Übersetzungsproben oder geplante bzw. durchgeführte translatorische Projekte zu präsentieren.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Systematische und aktive Teilnahme an der LV, Präsentation einer gewählten theoretischen bzw. praktischen Übersetzungsfrage.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Keine Mindesanforderungen. Willkommen sind alle Studierende der Slawistik. Notenaufteilung:
60 Prozent - Inhalt und Form einer Präsentation
40 Prozent - regelmäßige und aktive Teilnahme am Kurs

Prüfungsstoff

Inhalte, die im Laufe der LV behandelt werden.

Literatur

1) Krzysztof Lipiński, "Vademecum tłumacza", Kraków 2000.
2) Balcerzan Edward , Rajewska Ewa (red.), "Pisarze polscy o sztuce przekładu 1440-2005. Antologia", Poznań 2007.
3) Piotr de Bończa-Bukowski, Magda Heydel (red.), "Polska myśl przekładoznawcza", Kraków 2013.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

B-51-P, MP 132

Letzte Änderung: Mo 02.11.2020 15:10