Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

480111 VO Einführung in die altslawische Philologie und Balkanistik (2019W)

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 48 - Slawistik

An/Abmeldung

Details

Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Freitag 04.10. 09:45 - 11:15 Seminarraum 4 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-45
Freitag 11.10. 09:45 - 11:15 Seminarraum 4 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-45
Montag 14.10. 16:45 - 18:15 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
Freitag 25.10. 09:45 - 11:15 Seminarraum 4 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-45
Freitag 08.11. 09:45 - 11:15 Seminarraum 4 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-45
Freitag 15.11. 09:45 - 11:15 Seminarraum 4 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-45
Freitag 22.11. 09:45 - 11:15 Seminarraum 4 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-45
Freitag 29.11. 09:45 - 11:15 Seminarraum 4 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-45
Freitag 06.12. 09:45 - 11:15 Seminarraum 4 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-45
Freitag 13.12. 09:45 - 11:15 Seminarraum 4 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-45
Freitag 10.01. 09:45 - 11:15 Seminarraum 4 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-45
Freitag 17.01. 09:45 - 11:15 Seminarraum 4 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-45
Freitag 24.01. 09:45 - 11:15 Seminarraum 4 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-45

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die LV bietet einen historisch-philologischen Überblick über die Problematik der Altslawistik und Balkanistik, darunter die Ethnogenese und die Urheimat der Slawen, Mehrsprachigkeit, Mehrschriftlichkeit und Sprachkontakt im slawischen Mittelalter, die Sprache(n) des Gottesdienstes und die liturgischen Riten bei den Slawen in ältester Zeit, der Standort der slawischen Sprachen im Balkanischen Sprachbund. Die Schwerpunkte der LV liegen auf den sprachwissenschaftlichen und den interdisziplinären Methoden der Analyse der sprachlichen und ethnographischen Angaben und der historischen Quellen. Betrachtet werden auch die Verhältnisse der mittelalterlichen slawischen Staaten, kirchlichen Organisationen und Kulturgebiete mit modernen geographischen, politischen und sprachlichen Grenzen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Eine mündliche Prüfung ist vorgesehen. In der Prüfung können beliebige Hilfsmittel (Lehrbücher, Karten, Tabellen usw.) verwendet werden.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Für das Bestehen der LV sind die Teilnahme am Unterricht erwartet. In der mündlichen Prüfung werden Kenntnisse und Kompetenzen in Problematik der LV erwartet.

Prüfungsstoff

Prüfungsstoff ist der Stoff der LV sowie des von den Studierenden vorbereiteten schriftlichen Arbeit und des (mündlichen) Referats. Auf prüfungsrelevante Literatur wird nach Bedarf hingewiesen.

Literatur

Alexander, R. On the Definition of Sprachbund Boundaries: The Place of Balkan Slavic. In: Ν. Reiter (ed.), Ziele und Wege der Balkanlinguistik. Wiesbaden, 1983. P. 13-26.
Hinrichs, U. (Hrsg.). Handbuch der SüdosteuropaLinguistik. Wiesbaden, 1999.
Schaller, H. Die Balkansprachen: eine Einführung in die Balkanphilologie. Heidelberg, 1975
Schaller, H. (Hrsg.). Sprache und Politik: die Balkansprachen in Vergangenheit und Gegenwart. München, 1996
Solta, G. Einführung in die Balkanlinguistik mit besonderer Berücksichtigung des Substrats und des Balkanlateinischen. Darmstadt, 1980

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

B-81

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:22