Universität Wien FIND

480122 KO Kultur des späten 19. Jahrhunderts und der Jahrhundertwende (2013W)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 48 - Slawistik
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Mittwoch 02.10. 16:45 - 18:15 Seminarraum 5 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-O1-25
Mittwoch 09.10. 16:45 - 18:15 Seminarraum 5 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-O1-25
Mittwoch 16.10. 16:45 - 18:15 Seminarraum 5 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-O1-25
Mittwoch 23.10. 16:45 - 18:15 Seminarraum 5 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-O1-25
Mittwoch 30.10. 16:45 - 18:15 Seminarraum 5 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-O1-25
Mittwoch 06.11. 16:45 - 18:15 Seminarraum 5 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-O1-25
Mittwoch 13.11. 16:45 - 18:15 Seminarraum 5 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-O1-25
Mittwoch 20.11. 16:45 - 18:15 Seminarraum 5 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-O1-25
Mittwoch 27.11. 16:45 - 18:15 Seminarraum 5 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-O1-25
Mittwoch 04.12. 16:45 - 18:15 Seminarraum 5 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-O1-25
Mittwoch 11.12. 16:45 - 18:15 Seminarraum 5 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-O1-25
Mittwoch 18.12. 16:45 - 18:15 Seminarraum 5 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-O1-25
Mittwoch 08.01. 16:45 - 18:15 Seminarraum 5 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-O1-25
Mittwoch 15.01. 16:45 - 18:15 Seminarraum 5 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-O1-25
Mittwoch 22.01. 16:45 - 18:15 Seminarraum 5 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-O1-25
Mittwoch 29.01. 16:45 - 18:15 Seminarraum 5 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-O1-25

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Kultur des späten 19. Jahrhunderts: Neoromantismus, Parnassismus, Positivismus, Historismus
Ansätze der Moderne: Impressionismus, Naturalismus
Konzept der „Überwindung des Naturalismus“
Jahrhundertwende: Dekadenz, Symbolismus, Jugendstil, Irrationalität, die Ästhetische Bewegung, Dandysmus
Verschiedene Auffassungen der „Moderne“
Unterschiedliche Entwicklungslinien in einzelnen europäischen Kulturkreisen und in einzelnen Kunstbereichen (z. B. Naturalismus im deutschen Sprachraum und in Tschechien, Dekadenz in Frankreich und in Tschechien, inexistente Dekadenz in Polen, Deutschland und Österreich…)
Ästhetisierung des Alltags, neue Auffassung des Kunsthandwerks, erste bibliophile Versuche
Das Phänomen der „Kunstrevue“, Zeitschriften als „Gesamtkunstwerke“ (Moderni revue, Volne smery, Zycie, Mir iskusstva)
Reform des Theaters: „Intime freie Bühne“ in Prag und deren europäischer Kontext
Das Kaffeehausleben der Jahrhundertwende
Als Ausklang: Neoklassizismus der 1910er Jahre

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Regelmäßige aktive Teilnahme am Unterricht (drei „physische“ Abwesenheiten pro Semester werden tolleriert, „geistige Abwesenheit“ nicht)
Kleine Aufgaben (Lektüre, kurze Zusammenfassungen, kreatives Schreiben), Teste und Mikropräsentationen, von denen einige mit Noten bewertet werden (ob die Aufgaben benotet werden oder nicht, wird im Voraus bekanntgemacht)
Abschlusstest

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Nach Absolvierung des Kurses sollte man fähig sein:

verschiedene Bezeichnungen für Strömungen, Schulen, Stilrichtungen usw. zu definieren und zu vergleichen, Periodisierungskriterien zu beurteilen;
literarische Texte aus der Epoche zu analysieren;
Manifestationen der dominanten Mentalitäten zu erkennen und zu beschreiben;
einige wichtige Beispiele der Sekundärliteratur zu nennen und zu kommentieren

Prüfungsstoff

Erklärungen, Diskussionen, Lektüre, schriftliche Auseinandersetzungen, Musik hören

Literatur


Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

B-51-T, MT 132

Letzte Änderung: Fr 31.08.2018 08:59