Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

490022 PS Lebenswelten (2017W)

Sexualpädagogik in der Schule

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 49 - Lehrer*innenbildung
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Geplante Exkursionen (Teilnahme verbindlich): Tagung: Sex and Visual Culture. Spielräume kunst- und sexualpädagogischen Handelns in der Schule.
Termine: 19.10.2017, 17:00 - 20:00 Uhr (Vortrag) und 20.10.2017, 09:00 - 19:00 Uhr (Workshops zur Auswahl)
Ort: Akademie der Bildenden Künste, Wien

Mittwoch 18.10. 13:15 - 16:30 Prominentenzimmer Hauptgebäude, Tiefparterre Hof 4
Samstag 02.12. 09:45 - 18:15 Seminarraum 7 Sensengasse 3a 2.OG
Samstag 16.12. 09:45 - 18:15 Seminarraum 7 Sensengasse 3a 2.OG
Mittwoch 17.01. 13:15 - 18:15 Hörsaal 6 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

LV-Inhalt: Das Seminar vermittelt die Grundlagen von Sexualpädagogik, Genderpädagogik und sexueller Bildung in schulischen Kontexten.

LV-Ziele:
1. Kenntnis grundlegender Forschungsergebnisse zur sexuellen Entwicklung und sexuellen Sozialisation im Kindes- und Jugendalter
2. Verständnis der zentralen sexualitäts- und genderbezogenen Entwicklungsaufgaben und Konfliktfelder in Kindheit und Jugendalter
3. Analyse und Beurteilung aktueller sexualpädagogischer Konzepte im gesellschaftlich-politischen Kontext
4. Kenntnis und Fähigkeit zur eigenständigen Anwendung sexualpädagogischer unterrichtlicher Handlungsformen und Interventionsmuster

LV-Methoden
• kurze Referate durch Seminarleitung und Teilnehmende
• Textarbeit in Gruppen und andere interaktive Erarbeitungsformen
• Exemplarische Durchführung sexualpädagogischer Unterrichtsmethoden im Seminar
• Durchführung und Analyse von Rollenspielen
• Selbstreflexion in Kleingruppen und in Einzelarbeit

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Grundlage der Leistungsbeurteilung sind
• aktive Mitarbeit im Seminarverlauf
• Seminararbeit (in Kleingruppen)

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab werden in der ersten Seminarsitzung erläutert.
Anmerkung: Die Teilnahme während der gesamten Seminarzeit ist erforderlich. Zum verbindlichen Seminarprogramm zählt auch die Teilnahme an einem 4-stündigen selbstorganisierten Gruppentreffen zwischen den Seminarterminen.

Prüfungsstoff

Literatur

LV-Literatur
Pflichtlektüre für das Seminar ist:
Schmidt, Gunter: (2014): Das neue DER DIE DAS. Über die Modernisierung des Sexuellen. 4., kompl. überarb. Neuauflage, Gießen: Psychosozial Verlag. (Bitte achten Sie darauf, dass Sie die Neuauflage von 2014 bekommen!)
Dieses Buch müssen alle TeilnehmerInnen spätestens bis zum zweiten Termin des Seminars gelesen haben.

Als sexualpädagogische Grundlagenliteratur eignet sich folgendes Buch, auch wenn es nicht zur Pflichtlektüre gemacht werden soll:
Sielert, Uwe (2005): Einführung in die Sexualpädagogik, Weinheim und Basel: Beltz.

Sexualpädagogische Materialien für die Schule und didaktische Anregungen finden sich im Internet, v.a. auf der Seite der deutschen Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (www.bzga.de).

Darüber hinaus ist es eine gute Vorbereitung auf das Seminar, wenn Sie die aktuellen Berichte zu sexualpolitischen und sexualpädagogischen Streitfragen in den Medien verfolgen.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mi 15.12.2021 00:29