Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

490123 PS Kommunikation und Interaktion (2019S)

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 49 - LehrerInnenbildung
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung
PH-NÖ

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Mittwoch 13.03. 08:30 - 13:00 Seminarraum - CONCORDIA (Baden), Mühlgasse 67
Mittwoch 20.03. 08:30 - 13:00 Seminarraum - CONVERSATIO (Baden), Mühlgasse 67
Mittwoch 03.04. 08:30 - 13:00 Seminarraum - CONVERSATIO (Baden), Mühlgasse 67
Mittwoch 10.04. 08:30 - 13:00 Seminarraum - CONVERSATIO (Baden), Mühlgasse 67
Mittwoch 08.05. 08:30 - 13:00 Seminarraum - SCIENTIA (Baden), Mühlgasse 67

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ziele:
Die Studierenden erweitern in enger Verknüpfung zum Orientierungspraktikum ihre Kenntnisse zur Unterrichtsgestaltung und setzen sich mit ausgewählten, auf die unterschiedlichste Bedingungen und Gestaltungsparameter des Unterrichtens bezogenen Aspekten der Kommunikation und Interaktion auseinander. Die Teilnehmer/innen verfügen nach Abschluss des Moduls über vertieftes Wissen zu bedeutsamen Dimensionen des Unterrichtsgeschehens (z.B. Gruppendynamik). Sie können auf aktuellen Forschungsergebnissen basierend die eigene Unterrichtsgestaltung in Bezug auf Kommunikations- und Interaktionsprozesse kritisch reflektieren.

Inhalte:
+ Kommunikationstheorien (Watzlawick, Schulz von Thun)
+ Interaktion und Kommunikation in Gruppen
+ Soziometrie (Gruppenstrukturen, gruppendynamische Prozesse)
+ Diagnose, Analyse und Förderung von Sozialbeziehungen
+ Interpersonelle Kommunikation und Lernen (Classroom Management)
+ Beziehungsorientierung und Kollegialität (Kooperation und Konflikt in Schulklassen, mit Eltern und im Kollegium)
+ Methoden und Übungen des sozialen Lernens
+ Möglichkeiten der Förderung von personalen und sozialen Kompetenzen (Teamfähigkeit)

Methode:
Theoretische Inputs werden vorweg übermittelt (Inverted or Flipped Lecturer Room), um in der Lehrveranstaltung Raum und Zeit für Fragen, Diskussionen, Projekte und praktische Übungen zu haben.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Die Anwesenheit beim ersten Termin ist unerlässlich. Über weitere formale Bedingungen zur positiven Absolvierung der Lehrveranstaltung werden Sie in der ersten Einheit informiert.
+ Durchgängige Anwesenheit
+ Aktive Teilnahme an der Lehrveranstaltung, Präsentation
+ Abfassung eines Prozessportfolios

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Mindestanforderungen: 75% Anwesenheit
Beurteilungsmaßstab: 40% schriftliche Dokumentation (Prozessportfolio, elektronisch) jeweils zum vereinbarten Termin, 40% Präsentation des individuellen Beitrages, 20% konstruktive Mitarbeit

Prüfungsstoff

Die Prüfungsinhalte werden in der ersten Lehrveranstaltung bekannt gegeben (alle Inhalte der Lehrveranstaltung, insbesondere auch die fachlichen Themen und Überlegungen der im Seminar diskutierten und/oder präsentierten Beiträge).

Literatur

Ergänzungen und Handouts werden in der LV bekanntgegeben bzw. aufgelegt
Motschnig, R. & Nykl, L. (2009). Konstruktive Kommunikation. Sich und andere verstehe durch personenzentrierte Interaktion. Stuttgart: Klett-Cotta
Schulz von Thun, F. (2010). Miteinander reden 1 - 3. Hamburg: Rowohlt. E-books
Watzlawick, P., Beavin, J.H., Jackson, D.D. (2000). Menschliche Kommunikation. Formen – Störungen – Paradoxien. Bern: Huber
Wellhöfer, P. (2012). Gruppendynamik und soziales Lernen. Konstanz/München: UVK Verlagsgesellschaft. 4. Auflage.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mi 11.09.2019 09:18